0:6 – Orb macht’s am Ende deutlich

0
491

Die Erste Mannschaft des VfR 09 Meerholz hat das Testspiel gegen den FSV Bad Orb mit 0:6 (Halbzeit 0:2) verloren. Über weite Strecken könnten Dörners Jungs dabei dem Gruppenligisten eine gute Leistung entgegenstellen, in der Schluss-Viertelstunde machten es die Kurstädter dann aber doch noch überdeutlich.

Es war bei eisig kalten Temperaturen ein flottes Spiel auf dem Hailerer Kunstrasenplatz, bei dem der VfR sogar durch Häfner die Chance zur Führung hatte: Torwart Hellenkamp klärte mit guter Fußabwehr gegen den durchgebrocheben VfR-Stürmer (5. Minute). Doch mit zunehmender Spieldauer setzte sich der strukturierter auftretende Gruppenligist durch, wobei die Orber aber auf eine lange Zeit gut organisierte VfR-Deckung trafen.

Nach dem Seitenwechsel hielt der VfR dann noch einmal energisch dagegen, doch zum Ende hin schwanden offenbar die Kräfte, die die Grün-Weißen gegen diesen technisch versierten Gegner brauchten. Der Sieg des Gruppenligisten war am Ende natürlich hochverdient, fiel aber etwas zu hoch aus.

Beste Spieler: Krieger (VfR); Begemann, Tjart (Orb).

Tore: 0:1 Wittich (10. Spielminute), Distanzschuss auf Rückpass Hoffmann; 0:2 Koch, schön im 16er freigespielt von Tjart (16. Min), zuvor Innenpfosten getroffen von Hochheim; 0:3 Röder (62.), auf Linksaußen steil geschickt, aus 14 Metern knallharter Linksschuss unter die Latte; 0:4 Tjart (74.) – sehenswerter, direkt verwandelter Freistoß; 0:5 Hamidovic (84. Min.) Röder nach Diagonal-Steilpass am herausstürzenden Müller vorbei in die Mitte, wo Hamidovic keine Mühe hatte; 0:6 Hamidovic  (89. Minute) nach Vorarbeit Scholz.

 

 

Kommentare

Kommentare

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT