2:7 — Bittere Niederlage in Alzenau

0
277

Kein guter Sonntag für die Erste Mannschaft des VfR 09 Meerholz. Nachdem am Samstag schon die Zweite ihr Nachholspiel gegen Lieblos mit 2:3 Toren verlor (und dabei Kapitän Jerre Goodridge mit einem Riss der Achillessehne verlor — Gute Besserung von hier aus), war auch der erste Adventssonntag kein guter Tag für den VfR. Die Erste Mannschafte verlor ihr Spiel in der Kreisoberliga Gelnhausen beim FC Bayern Alzenau mit 2:7 Toren (halbzeit 2:3). Vor allem in der zweiten Halbzeit wurde zum Fiasko, weil die Mannschaft nach vorne stürmte und die Abwehr zu stark entblößte.

Schon nach zehn Minuten lag man gegen die mit Spielern aus dem Hessenliga-Kader aufgestockte Bayern-Reserve mit 0:2 hinten. Niko Koukalias und Ignat Chekmazov trafen für den FC Bayern. Doch der VfR versteckte sich keineswegs und schaffte durch Beganovic nach einer Viertelstunde noch den Anschlusstreffer. Auch nach dem 1:3 erneut durch Ignat Chekmazov blieb man im Spiel und konnte noch vor der Pause durch Sören Geiger auf 2:3 verkürzen.

In der zweiten Halbzeit machte man dann aber die Schleusen zu weit auf beim Versuch, weiter im Spiel zu bleiben. Die Gastgeber nutzten das gnadenlos aus und führen am Ende einen zu deutlichen Sieg gegen den VfR ein. Niko Koukalias in der 52. Minute sorgte für die Vorentscheidung für Alzenau, ehe Dennis Westenberger mit einem lupenreinen Hattrick zwischen der 52. und der 80. Minute den zu hohen Sieg des FCB sicherstellt.

Deutlich bemerkbar machte sich das Fehlen von Mario Grohs in der Innenverteidigung, der wegen Leistenproblemen pausieren musste und die Liste der verletzten Spieler noch erweiterte.

Kommentare

Kommentare

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT