3:0 – Saisonauftakt nach Maß

1
904

Die Erste Mannschaft des VfR 09 Meerholz hat das erste Saisonspiel gegen den SV Breitenborn mit 3:0 gewonnen. Mit einer Leistungssteigerung nach der Pause verdiente sich der VfR die ersten drei Punkte der Saison.

Beiden Mannschaften ist vor 120 Zuschauern die frühe Phase der Saison anzumerken. Beide suchen in der Anfangsphase noch die Pass- und Kombinationssicherheit, die natürlich noch nicht vorhanden ist. Zunächst ist Breitenborn dabei das aktivere Team, aber im Verlauf der Halbzeit wird der VfR stärker.

In der 21. Minute bei einem Konter die erste größere Chance für die Gäste: Carpanzano dringt auf Rechtsaußen in den Meerholzer Strafraum ein, umspielt einen Abwehrmann, doch sein anschließender Schlenzer geht über den Querkasten. Doch jetzt ist auch der VfR im Spiel. In der 29. Minute landet eine schöne Kombination über Markus Meyer und Kos Haliti bei Kevin Rehahn, der aber im Eins-gegen-Eins an Torhüter Michael Smolka scheitert. Smolka war es auch, der in der 37. Minute einen direkten Freistoß von Kevin Rehahn gerade noch zur Ecke klärte. In der 44. Minute legt Timo Brune den Ball steil auf den agilen Kos Haliti, der es mit einer Bogenlampe versucht, aber knapp über die Latte schießt.

Auch in der zweiten Halbzeit ist der VfR gleich gut im Spiel. Marcel Schmidt legt zurück auf Timo Brune, dessen Distanzschuss knapp über das Tor geht (47. Minute). Der VfR presst jetzt energisch, erkämpft sich frühzeitig die Bälle, belohnt sich aber nicht mit dem möglichen Führungstreffer. Den machen dann fast die Gäste. In der 53. Minute foult Torhüter Eichenauer einen Gästestürmer. Tobias Wiegand tritt an, verwandelt knallhart links unten – doch Schiedsrichter Raum lässt den Elfer wiederholen, weil ein Gästespieler zu früh in den 16er gelaufen ist. Den zweiten Versuch setzt Wiegand an die Unterkante der Latte, von wo aus der Ball wieder ins Feld zurückspringt.

Doch das aggressivere und bessere Team ist der VfR. Nach einem Freistoß von Rehahn kann Smolka den Ball gerade noch so abfälschen, dass der Aufgerückte Eurich knapp am Ball vorbeisegelt. Die folgende Ecke bringt ind er 67. Minute dann die Meerholzer Führung: Ecke Horstkamp, Kopfball Horstkamp – Tor. Hotte bringt den Ball herein und Kasche setzt sich in einem intensiven Zweikampf durch und sein knallharter Kopfball schlägt zum 1:0 ein (67. Minute).

In der 73. Minute muss der Gast eigentlich ausgleichen. Der Ex-Meerholzer Carpanzano wird steil geschickt und taucht alleine vor Eichenauer auf, der aber mit einem ganz starken Reflex den Ball abwehren kann (68. Minute). Die 80. Minute bringt dann die Entscheidung für den VfR: Nach starkem Pressing auf der rechten Angriffsseite erobert Stefan Horstkamp den Ball und bedient den eingewechselten Häfner, der drei Mann stehen lässt und aus acht Metern knallhart in den Winkel schießt – 2:0.

Der VfR lässt auch in den letzten Minuten nicht nach. Erneut nach aggressivem Pressing bekommt Häfner auf Rechtsaußen den Ball, umkurvt Torhüter Smolka und bedient mustergültig den mitgelaufenen Rehahn, der aus fünf Metern ins leere Tor einköpfen kann (91. Minute).

Beste Spieler beim VfR Matthias Horstkamp und der eingewechselte Sebastian Häfner. Auch der Junge Kos Haliti hatte einige gute Szenen. Bei den Gästen ragten Pauli und Bachmann heraus. Schiedsrichter Raum (Bad Homburg) hatte das intensive Spiel jederzeit im Griff.

Kommentare

Kommentare

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT