Finale – VfR im Endspiel des Hailerer Wintercups

0
295

Der VfR 09 Meerholz hat die Vorrunde des Wintercups des FSV Hailer schadlos überstanden und trifft heute (Samstag) um 18:15 Uhr auf die Alemannia aus Niedermittlau. Alle drei Vorrundenspiele am Freitagabend gewann die Müller-Elf jeweils mit 2:1, wobei Kai Lotz und Francesco Giustiniani jeweils drei Treffer beisteuerten.

 

Steuerte ebenfalls drei Treffer bei: Kai Lotz
Steuerte ebenfalls drei Treffer bei: Kai Lotz

Im ersten Spiel drückten die Meerholzer dem Spiel vor allem in den ersten 20 Minuten den Stempel auf und lagen nach zwei sehenswerten Treffern von Kai Lotz sicher mit 2:0 in Führung. In der Schlussphase liessen die Spieler von Trainer Uwe Müller dann aber die Zügel etwas schleifen und die Gäste kamen durch eine Distanzschuss des Ex-Meerholzers Steffen Franz noch zum Anschlusstreffer.

In der zweiten Partie gab es zunächst einen Dämpfer für die eigentlich sehr sattelfeste VfR-Abwehr. SV Bernbach-Goalgetter Kevin Lehr, der an diesem Abend insgesamt fünf Treffer erzielte, brachte die Freigerichter mit 1:0 in Führung, doch erneut Kai Lotz und Francesco Giustiniani drehten die Partie noch gegen die Michel-Truppe.

Im letzten Spiel musste die Entscheidung über den Gruppensieg fallen, denn wie der VfR hatte die SG Flörsbachtal ihre beiden ersten Partien gewonnen (2:1 gegen Bernbach und 2:0 gegen Wirtheim). Der VfR musste sogar gewinnen, weil die Korn-Truppe einen Gegentreffer weniger aufwies. Und das gelang auch. Zwar konnte Janosch Scheidemantel die frühe Führung von Giustiniani ausgleichen, doch der quirlige Italiener in den Reihen des VfR sorgte kurz danach auch für den dritten 2:1-Sieg in Folge.

Am heutigen Samstag stehen die Platzierungsspiele an. Roth und Wirtheim bestreiten um 14:30 Uhr das Spiel um Platz 7, Gastgeber Hailer und Bernbach um 15:45 Uhr das Spiel um Platz 5, der TSV Höchst und die SG Flörsbachtal um 17:00 das „kleine Finale“ um Platz 3.

Um 18:15 Uhr erfolgt dann der Anpfiff zum Finale zwischen unserem VfR Meerholz und dem Nachbarn aus Niedermittlau, der am Donnerstag kein Gegentor zuließ und mit zwei 2:0-Siegen und einer 0:0-Empfehlung aus dem Spiel gegen Höchst seine Gruppe für sich entschied. Es wartet also in der Tat eine attraktive Begegnung auf die Zuschauer in Hailer.

Kommentare

Kommentare

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT