Traumstart in 2018: VfR-SoMa Turniersieger beim Moonlight-Cup!

0
572

Unerwarteter Triumph: Beim 11. Moonlight-Cup-Hallenturnier des SV Breitenborn am vergangenen Wochenende holte sich die SoMa-Mannschaft des VfR verdient den Turniersieg. Ungeschlagen und mit den meisten erzielten Toren gelang es den Meerholzern, zum zweiten Mal in vier Jahren dieses Turnier zu gewinnen.

Anfangs noch skeptisch: Die Meerholzer SoMa (Foto: J. Kaufmann)

Aufgrund zahlreicher Ausfälle standen nur acht Spieler im Kader. Um sich trotzdem bestmöglich aufzustellen wurde vor Turnierstart intensiv über die optimale Aufstellung diskutiert. Als ein Ergebnis wurde kurzfristig auf der Torwartposition umdisponiert, statt wie vorgesehen Christian Veit zog sich nun Miran Haliti die Torwarthandschuhe über. Trotzdem waren die Grün-Weißen skeptisch, wie man sich unter diesen ungünstigen Randbedingungen schlagen würde.

Doch bereits das erste Spiel gegen den hoch eingeschätzten Gastgeber des SV Breitenborn sollte den Stimmungsumschwung bringen. Denn Breitenborn ging zwar in Führung doch der VfR hielt nicht nur gut mit, sondern hatte auch mehrfach gute Torchancen. Schließlich gelang Andreas Hensel der mehr als verdiente Ausgleich. Die Meerholzer spürten dass an diesem Abend mehr möglich war.

Spielszene: Christian Veit trifft zum 1:0 gegen Niedermittlau (Foto: J. Kaufmann)

Im zweiten Spiel gegen die Alemannia aus Niedermittlau gelang dann der erste Sieg. Beim 3:0 erzielten Christian Veit, Tobias Scharf sowie Kapitän Marian Lex die Treffer. Das dritte Spiel endete kurios: Die Grün-Weißen hatten bereits nach knapp der Hälfte der 14 Minuten Spielzeit ein deutliches 6:0 gegen die völlig unterlegene Mannschaft des FSV Niedergründau herausgeschossen (Tore: 2x Veit, 2x Lex, Husic und Hensel). Als dann der Schiedsrichter mit einem Niedergründauer Spieler aneinandergeriet und die Situation zu eskalieren drohte, pfiff der Unparteiische die Partie kurzerhand ab, verließ wortlos die Halle und ließ die verdutzten Spieler ratlos zurück … Das Spiel wurde nicht wieder aufgenommen und mit 6:0 für den VfR gewertet.

Vor dem letzten Turnierspiel der Meerholzer gegen den FSV Lieblos war klar: Sollten der VfR gewinnen, waren sie aufgrund der besseren Tordifferenz gegenüber Breitenborn Turniersieger. Und es lief zunächst alles nach Plan: Die Meerholzer gingen früh durch Lex und Hensel 2:0 in Führung, nach einem zwischenzeitlichen Gegentreffer bauten Veit und Scharf die Führung sogar auf 4:1 aus. Doch ganz so einfach wollten die Liebloser die Partie nicht hergeben und kamen noch einmal auf 4:3 heran. Letztlich war es Tobias Scharf, der mit seinem dritten Turniertreffer nicht nur diese Partie zugunsten des VfR entschied sondern den Grün-Weißen auch den Turniersieg bescherte.

Am Ende war nur noch Jubel … Oben v.l.: Oliver Mathes, Andreas Hensel (3 Tore), Marcel Solzer, Christian Veit (4 Tore), Enis Husic (1 Tor). Unten v.l.: Tobias Scharf (3 Tore), Miran Haliti, Marian Lex (4 Tore).
Stolz nimmt VfR-SoMa Kapitän Marian Lex die Siegerurkunde entgegen (Foto: O. Mathes)
Der verdiente Lohn für den Turniersieg: Eine Urkunde für die Ewigkeit sowie Presskopp und Brötchen gegen den kurzfristigen Hunger … (Foto: O. Mathes)

Kommentare

Kommentare

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT