Unglückliche Heimniederlage

0
355

Sehr unglücklich – der VfR 09 Meerholz hat die große Chance liegen lassen, gegen den haushohen Favoriten FC Gelnhausen zumindest einen Punkt zu holen: Am Ende stand eine unverdiente 1:2-Niederlage zu Buche.

Der VfR spielte gegen einen ersatzgeschwächten Gast sehr ordentlich und ließ vor etwa 120 Zuschauern in der ersten Hälfte defensiv fast nichts anbrennen. Im Gegenteil: Nach einer schönen Angriffskombination schloss Brune eine Flanke von Pörtner zum 1:0 ab.

Nach dem Wechsel wollte der Gast offenbar nichts unversucht lassen. Doch erneut stand die VfR-Abwehr sicher. Doch im Laufe des Spiels kam zu wenig Entlastung nach vorne, während sich die Gäste immer mehr Standardsituationen erarbeiteten.

Und zwei dieser Standards sollten sich am Ende als verhängnisvoll erweisen: Auf Ecke von Börner steht am Ende Wohlfahrt am langen Pfosten goldrichtig und nickt zum Ausgleich ein. Und drei Minuten vor Schluss kommt es sogar noch dicker: Nach einer weiteren Ecke steht am Ende Amato richtig und erzielt ebenfalls per Kopf das 1:2.

Dabei  hätte der VfR durchaus einen Punkt verdient gehabt: In der 86. Minute klärt Wohlfahrt in der Mitte eine Hereingabe vor dem einschussbereiten Sebastian Häfner; zwei Minuten später reagiert GFC-Torsteher Kühn glänzend gegen einen Distanzschuss von Marvin Meza. Und in der Schlussminute setzt Reiländer einen Kopfball an den Pfosten – Pech gehabt!

Kommentare

Kommentare

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT