Unter Wert geschlagen (aktualisiert mit Bildern)

0
401

Der VfR 09 Meerholz hat das Freundschaftsspiel bei der SG Kressenbach/Ulmbach nach gutem Spiel mit 2:4 (Halbzeit 2:2) verloren. Den Unterschied zwischen beiden Teams machte Gastgeber-Stoßstürmer Jan Breitenberger aus, der im Gegensatz zu den VfR-Stürmern seine Chancen nutzte.

Bei besten äußeren Bedingungen entwickelte sich eine rasante Anfangsphase. Gäste-Spielertrainer Tim Mulfinger per Kopf nach einer Müller-Ecke (15.), Lennart Meza mit einem Kopfball-Abstauber nach einem Lattenkracher von Timo Brune (18.) und Markus Meyer mit einem herzhaften Schuss von der Strafraumkante (20.) sorgten für den 1:2-Zwischenstand. Eine Minute vor der Pause sorgte Jan Breitenberger mit einem unhaltbaren Distanzschuss ins rechte Eck für den leistungsgerechten Pausenstand.

Lennart Meza spielte seinenstarken Gegenspieler Betz immer wieder schwindelig (Bild: G. Brune)

In der zweiten Hälfte hat der VfR den besseren Start und durch Lennart Meza zwei Mal die Chance auf die erneute Führung. Doch die Tore macht der Gastgeber in Person von Jan Breitenberger (49., 62.). Auch danach gibt sich der VfR nicht auf und hat zwei Mal eine Doppelchance (70. Meyer trifft nur den Pfosten; 81. Till und Diemel, zwei Schüsse aus aussichtsreicher Position werden geblockt. Dann ist Schluss und der VfR wurde etwas unter Wert geschlagen.

Bis auf den Gegentreffer beim 0:1 hatte der VfR in Kressenbach „Lufthoheit“ im eigenen Strafraum (Bild: G. Brune)

Kommentare

Kommentare

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT