VfR erreicht nächste Runde im Pokal

0
551

Von Joshua Ottema

Der VfR 09 Meerholz hat im Kreispokal die dritte Runde erreicht. Im ersten Pflichtspiel der Saison schafften die Grün-Weißen einen 2:1-Auswärtssieg bei Alemannia Niedermittlau.

Der Pokal-Fight begann mit einem Paukenschlag. Auch wenn der VfR die ersten Minuten bestimmte und sich gute Chancen erarbeitete, ging der tieferklassige Gastgeber nach sechs Spielminuten in Führung. Shahram Askar Poor köpfte über Torhüter Gräber hinweg an den Innenpfosten, und Selim Bilir hatte anschließend keine Mühe, aus wenigen Metern einzuschieben – 1:0 (6. Minute).

Danach mussten die Grün-Weißen sich erst einmal schütteln. Das Spiel wog hin und her und beide Seiten hatten Chancen auf einen weiteren Treffer. Der fiel dann für den VfR nach einem Standard: Einen Eckball von René Diemel veredelte Markus Meyer zum Pausenstand (1:1, 42. Minute).

Nach dem Seitenwechsel wurde der VfR zunehmend stärker. Doch es dauerte bis zur 83. Minute, bis sich die Überlegenheit auch ergebnistechnisch niederschlug. Spielertrainer Roberto Manega sorgte mit einem platzierten Distanzschuss ins Eck für den 2:1-Endstand.

Danach hatte der VfR in der Schlussphase im Überzahlspiel sogar die Chance auf das 3:1, die aber vergeben wurde. Es reichte am Ende aber auch so für den Einzug in die nächste Runde des Kreispokals.

Kommentare

Kommentare

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT