VfR I verspielt noch eine 2:0 Führung gegen TSV Wirtheim 2:2 (2:0)- Jetzt mit Bildern

0
295

Schon wieder verspielt der VfR eine 2-Tore-Führung! Nachdem es gegen Bayern Alzenau noch eine 2:3 Niederlage gab, endete das Spiel heute gegen Wirtheim 2:2, und das zwanzig Minuten in Unterzahl. Scheller wurde nach Meckerns von SR Mathias Räuber Rodgau vom Feld verwiesen (68.)

Der VfR versäumte es in der 49. den Sack zuzumachen als beim Stande von 2:0 Kos Haliti alleine auf Torwart Gülerer zulief, doch auf einmal verließ ihn der Mut und er vertändelte den Ball zum Enstsetzen der 100 Zuschauer.

Im Gegenzug (50.) erzielte Wirtheim den Anschlusstreffer: Der beste Spieler der Gäste, Iven Luca Schmitt, zirkelte einen Freistoss aus fast 30 Metern in den VfR-Winkel.
In der (55.) war wiederum Schmitt zur Stelle- Kevin Berger tankte sich auf der rechten Seite durch seine Flanke erreichte besagten Schmitt und der traf zum 2:2-Ausgleich.

Dabei führte der VfR zur Halbzeit verdient mit 2:0. Kos Haliti (9.) erzielte das 1:0- Horstkamp schickte Meza auf die Reise und dessen Flanke vollendete Haliti souverän.
Stefan Horstkamp (41.) erhöhte mit seinem Foulelfmeter (Arnold an Meza) auf 2:0.

Danach leistete sich der Meerholzer Scheller seiner Mannschaft einen Bärendienst (68.), denn er flog wegen Meckerns mit gelb-rot vom Platz.

Der VfR kämpfte tapfer und hatte mit Meza noch eine Möglichkeit (72.) doch er fand in Gülerer seinen Meister.
Auch die Gäste hatten durch eine Doppelchance von Schmitt (82,88.) noch die Möglichkeit, das Spiel zu ihren Gunsten zu drehen.


In der Nachspielzeit musste auch der Wirtheimer Mattice das Feld mit gelb-rot verlassen, nachdem er fahrlässig in VfR-Keeper Felix Häfner, hineinrutschte. Häfner konnten aber nach einer Behandlung unversehrt den Platz verlassen,
da das Spiel bereits abgepfiffen war.

SR.:Mathias Räuber (Rodgau) Z.: 100 BS.:Häfner und Meza (H) Schmitt und Berger (G)

Kommentare

Kommentare

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT