VfR Meerholz für Trainerausbildung ausgezeichnet

0
685

Der VfR 09 Meerholz ist für seine Bemühungen belohnt worden, Trainer und Betreuer im Jugendbereich ausbilden zu lassen. Der Kreisoberligist erhielt dieser Tage von Frank Illing, dem Vorsitzender des Verbandsausschusses für Qualifizierung und Vereinsentwicklung, einen Gutschein in Höhe von 200 Euro aus dem Förderprogramm für die Ausbildung junger Menschen.

Die Wahl fiel auf Meerholz, weil der Verein zuletzt sieben Trainer und Betreuer in die Weiterbildung geschickt hatte. Exemplarisch wurde der Gutschein beim Trainerstammtisch der JSG Hailer/Meerholz/Roth an Marcel Bous (VfR Meerholz) überreicht, der wegen seines Alters und der Zahl der bereits absolvierten Bildungsmaßnahmen als Preisträger ausgesucht wurde.

Dietmar Appl, Frank Illing, Marcel Bous und Maike Lex bei der Übergabe des Qualifizierungsgutscheins im Heinrich-Kreutzer-Sportlerheim in Meerholz. (Bild: Sascha Huck).

„Für uns ist diese Auszeichnung eine Bestätigung unseres Weges, für unsere Kinder- und Jugendbetreuung nach Möglichkeit nur lizenzierte Trainer aufbieten zu können“, so VfR-Jugendwartin Maike Lex bei der Preisübergabe. „Die JSG Hailer/Meerholz/Roth hat aufgrund der überragenden Initiative von Maike Lex nicht nur das Gros der Auszubildenden bei den letzten Qualifizierungsmaßnahmen gestellt, sondern auch die Räumlichkeiten und den Sportplatz für die Qualifizierungsmaßnahmen bereitgestellt“, begründete Illing die Wahl des Verbandsausschusses. „Die Qualifizierungsmaßnahmen des Verbandes haben meine eigene Trainingsarbeit bereichert und mich in meinem Weg bestärkt, den mir anvertrauten Kindern ein abwechslungsreiches Training bieten zu können“, so der geehrte Marcel Bous, der 2017 das Modul „Profil Kinder“ des C-Lizenz-Lehrgangs erfolgreich abgeschlossen hat.

Mit dem Qualifizierungsgutschein hat die JSG jetzt die Möglichkeit, weiteren Trainern und Betreuern die Weiterbildung über Angebote des Hessischen Fußballverbandes zu finanzieren. „Wir sind uns sicher, dass wir dieses Geld gewinnbringend für unsere Kinder und Jugendlichen investieren können“, so Dietmar Appl, der 2. Vorsitzende der Meerholzer Fußballer.

Kommentare

Kommentare

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT