VfR-SoMa erreicht 3. Platz beim Moonlight-Cup

0
696

Ihren ersten sportlichen Auftritt des Jahres schloss die SoMa-Mannschaft des VfR 09 Meerholz mit einem guten 3. Platz beim Moonlight-Cup des SV Breitenborn ab. Klingt nicht schlecht, aber bei dem Hallenturnier wäre sogar noch mehr möglich gewesen …

Denn die ersten beiden Partien verloren die Grün-Weißen unnötig. Beim Auftaktspiel gegen den TSV Wirtheim war man noch nicht richtig bei der Sache und verlor deutlich und verdient mit 0:3. Und im zweiten Spiel lief es auch nicht besser. Denn gegen den FSV Lieblos gab es eine unerwartete 0:1-Niederlage – wobei nicht einmal ein Liebloser Spieler ins Tor traf …

Die Meerholzer zogen aber nun die richtigen Schlüsse aus den beiden Niederlagen. Denn im dritten Spiel gegen den späteren Turniersieger SV Breitenborn stand man in der Defensive sehr viel besser und ließ keinen Treffer zu. Da allerdings auch kein eigenes Tor gelang- trotz durchaus vorhandener Chancen -, endete die Partie 0:0.

Im vierten Spiel gegen einen allerdings auch schwachen FSV Niedergründau platze dann endlich der Knoten. Ein Doppelschlag von Christian Kosbu brachte den VfR früh mit 2:0 in Führung. Danach erspielten sich die Meerholzer zahlreiche weitere Chancen, von denen einige genutzt wurden. Am Ende hieß es 6:0, nachdem vier weitere Spieler (Ziberi, Jakob, Lex und Appich) ins Netz trafen. Im abschließenden Spiel gegen die Zweitvertretung des SV Beitenborn war es dann nicht ganz so deutlich, aber durch Treffer von Christian Kosbu und Kapitän Marian Lex hieß es am Ende verdient 2:0.

2017_01_28_VfR_SoMa_1 von2
Das Team der VfR-SoMa (in Klammern Anzahl erzielter Tore): Hinten v.l.: Marco Jakob (1), Marian Lex (2), Christian Veit, Enis Husic, Manuel Appich (1). Vorn v.l.: Lirim Ziberi (1), Christian Kosbu (3), Sascha Huck, Carsten Meyer.

 

Durch die gute Tordifferenz hatten die Grün-Weißen trotz zweier Niederlagen noch Chancen auf Platz 3, dazu durfte allerdings Lieblos nicht gegen Niedergründau gewinnen. Und unter den Anfeuerungen der Meerholzer gelang

Kapitän Marian Lex erhält von Turnierorganisator Ralf Lang (SV Breitenborn) die Urkunde für den erreichten 3. Platz.

den Niedergründauern (angeführt vom Ex-VfR-Spieler Michael Lelito) tatsächlich ein knapper 1:0-Sieg. So stand am Ende der dritte Platz zu Buche, wonach es nach dem verpatzten Turnierstart nicht ausgesehen hatte.

 

Kommentare

Kommentare

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT