Yannick Rehahn: Ein „Fußballheld“

0
433

Der frühere Meerholzer Seniorenspieler Yannick Rehahn ist kürzlich für sein Engagement in der Jugendarbeit ausgezeichnet worden. Anlässlich der Pokalendspiele der Jugend auf dem Heinz-Jakob-Vereinsgelände des VfR 09 Meerholz wurde der Sohn des langjährigen Seniorentrainers Uwe Müller als „Fußballheld“ ausgezeichnet.Der Ehrenamtsbeauftragte des Fußballkreises Gelnhausen, Helmut Ruppel (auf unserem Bild ganz links), würdigte vor dem Pokalfinale der C-Jugendmannschaften die Arbeit des früheren Jugendtrainers der JSG Hailer/Meerholz/Roth. Im Rahmen eines freiwilligen sozialen Jahres (FSJ) hat Yannick (2. von links) unter anderem die Ausbildung zum B-Lizenztrainer mit Erfolg abgeschlossen. Zudem trainierte er die F-Jugend der JSG Hailer/Meerholz/Roth und leitete zwei „Fußball-AGs“ an den Grundschulen in Hailer/Meerholz und Roth.

Damit war er fast jeden Tag „im Auftrag des Jugendfußballs“ unterwegs und verdiente sich damit die Auszeichnung als einer der „Fußballhelden“ des Fußballkreises Gelnhausen. Eben-

Helmut Ruppel (links) zeichnete Yannick Rehahn (2.v.l.) und Ferdi Satilmis (2.v.r.) im Beisein von Kreis-Fußballwart Gerhard Pfeifer aus. (Bild: K. Brune)

falls ausgezeichnet wurde bei dieser Gelegenheit auch Ferdi Satilmis (2.von rechts), der früher auch einmal Trainer in der Jugendabteilung der JSG Hailer/Meerholz/Roth war. Satilmis ist inzwischen A- und B-Jugendtrainer in Rothenbergen und hat damit auch nahezu einen „Vollzeitjob“ als Trainer. Bei der Preisverleihung war auch Kreisfußballwart Gerhard Pfeifer (ganz rechts) anwesend.

Kommentare

Kommentare

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT