Zwei Mal Mittelgründau – Achtung: Gefährlicher Gegner, ungewohnte Anstoßzeit

2
409

Zwei Mal auswärts muss der VfR 09 Meerholz an diesem Wochenende mit seinen beiden Seniorenmannschaften ran. Beide Teams spielen in Mittelgründau. Und Achtung: Der Gegner ist angeschlagen und gefährlich, und die Anstoßzeiten sind ungewöhnlich.

Die Zweite spielt um 14 Uhr in Mittelgründau, eine Stunde später als üblich. Der Gegner hat unter der Woche mit einem 3:2-Auswärtserfolg die ersten drei Zähler der Saison eingefahren und befindet sich daher im Aufwind. Auf den Doppeltorschützen Mark Müller gilt es besonders aufzupassen.

Die Erste beginnt entsprechend auch eine Stunde später als üblich mit ihrem Gastspiel bei der SKG Mittelgründau. Für etliche Akteure ist es ein Wiedersehen. Auf Seiten der Gastgeber ist der Ex-Meerholzer Lars Kuhn Spielertrainer, auf Seiten der Meerholzer stehen mit Sebastian Häfner und Patrick Pörtner zwei Ex-Mittelgründauer im Kader.

Die Truppe von Spielertrainer Lars Kuhn hat ihren mittlerweile schon üblichen Fehlstart hingelegt und nach vier Spielen und 3:12 Toren noch keinen Punkt ergattern können. Der VfR hat demgegenüber mit neun Punkten aus vier Spielen einen ordentlichen Start hingelegt. Doch Vorsicht: Der VfR tut sich traditionell in solchen Spielen, in denen er auf dem Papier als Favorit in die Partie geht, meist sehr schwer. Zudem spricht der direktee Vergleich nicht gerade für die Grün-Weißen. Von den letzten acht Begegnungen konnte der VfR nur zwei gewinnen und einmal unentschieden spielen. Fünf Partien gingen an die Gründauer. Eine Bilanz, die dringend aufgebessert werden sollte.

Kommentare

Kommentare

2 KOMMENTARE

  1. Wieso findet man nichts über das Spiel gegen Mittelgründau? Es wird leider nur über Siege berichtet. Ich als Zuschauer und neutraler Leser der Webseite würde mir wünschen, dass auch mal negative Auftritte der Mannschaft kommentiert werden.

    • Vielen Dank für die völlig richtige Anmerkung. Im konkreten Falle war ich nicht persönlich vor Ort. Und bei einer solchen Niederlage möchte ich nichts schreiben und mit einem Kommentar versehen, was ich nicht selbst erlebt habe. Aber in der Regel bemühen wir uns, auch bei Niederlagen einen Spielbericht abzuliefen — so wie das gestern nach der Partie gegen Pfaffenhausen der Fall war.

      Klaus Brune

Schreibe einen Kommentar zu Stefan Brede Antwort abbrechen