Zweite fällt aus, Spiel der Ersten steigt in Gelnhausen

0
502

Das passt zu dieser Saison: Dauerregen im Mai wirft den letzten Spielttag über den Haufen. Das bedeutungslos gewordene Spiel der Zweiten Mannschaft fällt komplett aus, das Spiel der Ersten Mannschaft steigt in Gelnhausen.

Eigentlich wollte sich die Zweite Mannschaft von Trainer Winfried Bedrunka mit einer guten Leistung gegen die SG Hesseldorf/Weilers/Neudorf ordentlich aus der B-Liga verabschieden. Das für 13:15 Uhr angesetzte Spiel heute fällt jedoch den katastrophalen Witterungsbedingungen zum Opfer..

Auch die für 15 Uhr angesetzte Partie der Ersten Mannschaft gegen Viktoria Neuenhaßlau kann nicht auf dem Meerholzer Naturrasen stattfinden. Da es aber für die Gäste noch eine kleine Möglichkeit gibt, zumindest rechnerisch für den Vergleich um die Frage herangezogen zu werden, wer die Abstiegsrelegation bestreitet, muss das Spiel stattfinden – und wird auf dem Kunstrasenplatz in Gelnhausen ausgetragen.

Die Ausgangslage ist dabei folgenden: Verliert Neuenhaßlau und siegt zeitgleich Pfaffenhausen überraschend gegen Spitzenreiter SG Altenhaßlau/Eidengesäß, so entscheidet der direkte Vergleich zwischen Neuenhaßlau und Pfaffenhausen darüber, wer in die Relegation muss. Nach dem 1:0-Sieg in der Vorwoche hat Neuenhaßlau hier die Nase knapp vorne. Kommt auch noch der TSV Kassel durch eine Niederlage in Altenmittlau in den Strudel hinzz, muss neu gerechnet werden. Dann hätte der TSV Kassel aus den Partien der drei Kandidaten die schlechtesten Karten.

Kommentare

Kommentare

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT