0:1 gegen Pfaffenhausen – wieder Pech am Ende

0
1220

Der VfR 09 Meerholz hat auch sein erstes Heimspiel verloren. Gegen den SV Pfaffenhausen gab es eine 0:1-Niederlage, die erst kurz vor Spielschluss durch ein Freistoßtor von Tim Sinsel zustandekam.Der VfR spielte sehr gefällig und geordnet. Die Handschrift von Trainer Christian Siegfart, der selbst in der Viererkette agierte, war deutlich zu erkennen: Hinten stabil stehen, über ein kompaktes Mittelfeld vor allem die Außen auf die Reise schicken.

Doch dem VfR fehlte vor dem gegnerischen Tor die letzte Passgenauigkeit und das entscheidende Durchsetzungsvermögen.  So waren Chancen Mangekware, nur ein gefährlicher Distanzschuss von Nico Caruso liess die VfR-Fans kurz aufzucken.

In der zweiten Halbzeit traute sich auch der Gast aus Pfaffenhausen mehr nach vorne. Torhüter Alex Eichenauer, an diesem Abend bester Meerholzer auf dem Platz, musste zwei Mal sein nicht unerhebliches Können aufbieten, um bei Chancen von Gästetraine Manega (48.) und einem Freistoß von Rützel (80.) einen Rückstand zu vermeiden.

Den entscheidenden Rückstand gab es dann doch noch in der 87. Minute. Tim Sinsel lief aus aussichtsreicher Position zum Freistoß an, der aber in der Meerholzer Mauer landete. Doch der Abpraller fiel Sinsel wieder vor die Füße, und gegen seinen Sonntagsschuss am Donnestag Abend war kein Kraut gewachsen — wie schon in Wittgenborn besiegelte eine Freistoßtor zum Ende der Partie hin die Meerholzer Niederlage.

Jetzt heißt es, in Ruhe weiter so hart wie in den letzten Trainingswochen arbeiten. Zum Glück ist die Pause bis zum nächsten Pflichtspiel nur kurz. Schon am Sonntag hat der VfR wieder Heimrecht, dann gegen Gruppenliga-Absteiger FC Gelnhausen (15 Uhr). Zuvor stellt sich die Erste von Großenhausen unserer Zweiten Mannschaft zum B-Liga-Duell (13:15 Uhr).

Kommentare

Kommentare


Warning: A non-numeric value encountered in /kunden/167482_63571/webseiten/vfr2/wp-content/themes/Newspaper/includes/wp_booster/td_block.php on line 353

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT