6:4 – Torfestival zum Schluss

0
1113

Bei ihrem letzten Punktspiel der Saison (das Spiel am Sonntag, dem 4.6., musste das Team wegen Spielermangels absagen) siegte die Zweite Mannschaft des VfR 09 Meerholz mit 6:4-Toren (Halbzeit: 2:1) beim FSV Niedergründau.

In dem Nachholspiel, das eigentlich am 26.3. hätte ausgetragen werden sollen, sorgten Tim Stegmann (23.) und Max Minks (37.) zunächst für eine 2:0-Führung, die Pascal Imhof direkt vor (45.) und eine Viertelstunde nach der Halbzeitpause (62.) egalisierte. Markus Meyer (64.) brachte das Team von Spielertrainer Uli Naghashian wieder in Front, ehe Philipp Vogler (67.) per Strafstoß ausglich.

Doch der VfR hatte jetzt mehr vom Spiel: Christoph Ritzel (69.) und erneut Markus Meyer (74.) sowie Dennis Naase (75.) sorgten mit ihren Treffern zur 6:3-Führung für die Entscheidung. Das 6:4 durch Erik Spatz kam zu spät (89.) und war nur noch Ergebniskosmetik.

Damit zieht der VfR mit jetzt 35 Punkten an den Gastgebern (34 Punkte) und an der KG Wittgenborn II (33 Punkte) in der Tabelle vorbei. Am Sonntag (4.6.) hat das Team allerdings nicht genügend Spieler und die Partie gegen den Tabellenvierten FSV Lieblos bereits kampflos abgegeben. Wittgenborn spielt dann in Wüstwillenroth, das noch jeden Punkt gegen den Abstieg benötigt, während es bei der Partie des FSV Niedergründau bei Germania Wächtersbach II für beide Teams um nichts mehr geht.

Die Meerholzer Erste (oder vielmehr eine Spielgemeinschaft aus den verbliebenen Akteuren der Ersten und Zweiten Mannschaft) tritt am Sonntag (4.6.) bei der SKG Mittelgründau an (Anstoß: 15:00 Uhr). Für beide Teams geht es um nichts mehr, in Mittelgründau wird allerdings Trainer Stefan Dressbach am Sonntag offiziell verabschiedet.

In der Tabelle kann Breitenborn sportlich noch mit einem Sieg bei der SG Altenhaßlau/Eidengesäß an den Grün-Weißen vorbeiziehen, wird danach ab er wegen des freiwilligen Rückzugs in die Kreisliga A ans Ende der Tabelle versetzt. Von daher wird der VfR in jedem Fall die Runde als Tabellensiebter beenden, denn zum davor platzierten TSV Kassel beträgt der Abstand vor dem letzten Spieltag acht Punkte.

Kommentare

Kommentare

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT