Alle Jahre wieder: Freitag beginnt Relegation gegen Wirtheim

0
2168

Erneut muss die Erste Mannschaft des VfR 09 Meerholz in der Relegation nachsitzen. Erneut heißt der Gegner TSV Wirtheim, erneut der VfR-Trainer Klaus Dörner. Der Ausgang des zweiteiligen Krimis ist dabei genauso unsicher wie vor Jahresfrist. Am Freitsgabend um 19 Uhr steigt das Hinspiel in Wirtheim.

Verzichten muss der VfR am Freitagabend auf Vinzenco Filippelli, der sich beim letzten Punktspiel in Breitenborn schwer verletzte, Abdul Rana und Enno Krieger. Hinter dem Einsatz von Mario Grohs steht ein Fragezeichen, das erst vor Spielbeginn gelöst werden kann.

Trainer Klaus Dörner geht optimistisch in die Auseinandersetzung, weiß aber um die Schwere der Aufgabe. Der TSV Wirtheim habe eine sehr spielstarke Mannschaft, die nicht umsonst zwei Mal den Relegationsplatz erreicht habe. Er selbst habe im Gegensatz zum Vorjahr nur etwas mehr als eine Woche und drei Trainingseinheiten Zeit gehabt, sein Team wieder aufzurichten. „Und doch geht da was.“

Wirtheim kann laut Spielertrainer Marcus Wolf personell aus dem Vollen schöpfen und baut zudem auf den Vorteil, dieses Mal zuerst zu Hause spielen zu können. Es dürfte voll werden heute Abend auf dem Sportgelände des TSV Wirtheim — eine frühe Anreise zu dem um 19 Uhr beginnenden Spiel ist also ratsam.

Kommentare

Kommentare


Warning: A non-numeric value encountered in /kunden/167482_63571/webseiten/vfr2/wp-content/themes/Newspaper/includes/wp_booster/td_block.php on line 353

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT