Am Mittwoch Kassel, und dann am Samstag zwei Mal Hailer

0
1357

Englische Woche für die Kicker des VfR 09 Meerholz. Am Mittwoch, den 9. Oktober, empfängt der Kreisoberligist das Team vom TSV Kassel zum fälligen Meisterschaftsspiel auf der Heinz-Jakob-Sportanlage. Anstoß ist um 19:30 Uhr. Und am Samstag gastieren denn beide Teams des Nachbarn FSV Hailer zum reizvollen Derby in der Kreisoberliga beziehungsweise Kreisliga C. Anstoß bei diesen beiden Partien ist um 15:15 Uhr (Zweite Mannschaften) und um 17 Uhr (Erste Mannschaften). Bei allen drei Begegnungen hofft der sportlich sehr gut in die Saison gestartete VfR auf eine zahlenmäßig große Unterstützung seiner Fans.

Am Mittwoch gastiert aber zunächst der TSV Kassel. Auf dem Papier eine eindeutige Angelegenheit, spielt doch der Tabellensechste gegen den Tabellensechzehnten. Doch der TSV Kassel ist ein unangenehmer Gast in Meerholz: In den letzten beiden Spielzeiten gab es zwar klare Heimsiege (3:0 und 4:0), doch sowohl in der Saison 2009/2010 als auch in der Saison 2010/2011 entführte Kassel jeweils mit 2:1-Auswärtssiegen alle drei Zähler aus Meerholz. Die grün-weißen Meerholzer von Trainer Uwe Müller sollten also gewarnt sein.

Am Samstag ist dann der Tabellendreizehnte FSV Hailer nach dem Wiederaufstieg im Sommer erstmals wieder in Meerholz zu Gast. Beim letzten Aufeinandertreffen in Meerholz im September 2011 stand am Ende ein 4:2-Erfolg zu Buche, bei dem die Meerholzer nach der Halbzeit die Zügel schleifen und den Gegner noch einmal herankommen ließen. In Hailer setzte es dann sogar eine 1:3-Auswärtsniederlage, die den Hailerern aber nicht den Gang in die A-Klasse ersparte.

Zuvor bereits kommt es erstmals seit vielen Jahren wieder zu einem Duell der beiden Zweiten Mannschaften aus Meerholz und Hailer. Auch hier scheinen die Karten klar verteilt zu sein: der Tabellenzehnte aus Hailer reist als kleiner Außenseiter zum Tabellenzweiten nach Meerholz. Doch vom Stand in der Tabelle sollte sich die Truppe von VfR-Coach Winnie Bedrunka nicht täuschen lassen. In Meerholz werden die Spieler des Trainer-Duos Marco Unkelbach und Christian Hellmann alles geben.

Kommentare

Kommentare


Warning: A non-numeric value encountered in /kunden/167482_63571/webseiten/vfr2/wp-content/themes/Newspaper/includes/wp_booster/td_block.php on line 353

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT