Ansehnlich — VfR I gewinnt 2:0 gegen Erlensee

0
1641

Das konnte man schon richtig hinsehen: Der VfR I hat sein Testspiel gegen den 1. FC 06 Erlensee mit 2:0 (Halbzeit 1:0) Toren gewonnen. Beim Spiel der beiden Zweiten Mannschaften hielt der VfR eine knappe Stunde mit und lag zwischenzeitlich auch mit 2:1 in Front. Am Ende aber siegten die Gäste (etwas zu hoch) mit 2:5.

Kompakt stehen, Konterpfeile nach vorne setzen — das war der Marschplan von Trainer Christian Siegfart, der auch immer wieder lautstark dirigierend von

2:0 durch JPP
2:0 durch JPP

der Seitenlinie dazu ermahnte, aufzurücken und das Spielfeld eng zu machen. Der VfR hielt sich daran, spielte einige gelungene Angriffe nach vorne und ließ in der Abwehr kaum etwas zu gegen den Gruppenliga-Absteiger aus dem Fußballkreis Hanau.

 

Entgegen kam dem Team natürlich, dass Neuzugang Nico Carpanzano schon nach 3 Spielminuten traf. Im Straftraum behielt der Stürmer die Übersicht und vollendete einen ersten Angriff zum schnellen 1:0. Bis zur Halbzeit hatte Erlensee in der Folge ein optisches Übergewicht, doch der VfR machte geschickt die Räume eng, wobei die junge „Doppel-Sechs“ aus Kevin Rehahn und Timo Brune der von Matthias Horstkamp und anschließend von Michael Preis dirigierten Abwehr vor Torhüter Christian Weingärtner den Raum freihielt.

In der zweiten Halbzeit dann das entscheidende 2:0 durch Jean-Pierre Prestofilippo, der nach einer guten Stunde vor Gästecoach Niklas Mücke die Ruhe am

Ball behielt und das 2:0 aus kurzer Distanz erzielte. Trainer Siegfart setzte insgesamt 16 Akteure ein.

Mit Viel Kampf und Athletik hielt der VfR II dagegen (Fotos: Gerhard Brune
Mit Viel Kampf und Athletik hielt der VfR II dagegen (Fotos: Gerhard Brune

Die Zweite Mannschaft legte gegen die Zweite aus Erlensee, die im Fußballkreis Hanau ebenfalls B-Liga spielt, los wie die Feuerwehr. Spielertrainer Steven Hurst verwandelte die erste Chance in der 9. Minute cool zur 1:0-Führung. Nach dem Ausgleich der Gäste nach einer halben Stunde sorgte Tobi Eurich kurz vor dem Pausenpfiff für die erneute Führung. In der zweiten Halbzeit baute das Team von Hurst dann gegen immer besser aufkommende Gäste ab und musste am Ende noch vier Gegentreffer hinnehmen.

Kommentare

Kommentare


Warning: A non-numeric value encountered in /kunden/167482_63571/webseiten/vfr2/wp-content/themes/Newspaper/includes/wp_booster/td_block.php on line 353

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT