Carpanzano, Massaro, Navarro-Krauss, Müller und Niebling kommen

0
1504

Im Gegensatz zum Schneckenrennen gegen den Abstieg legt der VfR bei den Vorbereitungen für die kommende Saison ein flottes Tempo vor. Das tut auch Not, denn im Sommer steht ein größerer personeller Umbau an. Nach fünf Jahren der personellen Stabilität weht vor der neuen Saison ein frischer Wind rund um die Heinz-Jakob-Sportanlage. Jetzt melden die Grün-Weißen die Verpflichtung von Nico Carpanzano, Christian Massaro, Carlos Navarro-Krauss, Timo Müller und Daniel Niebling.

„Fünf Jahre lang haben wir einen guten Zulauf aus unserer Jugendarbeit gehabt und damit die stetigen Abgänge zu jeder Saison aufgefüllt“, so Vereinschef Klaus Brune. Abgänge wie die von Mithat Ortakaya (Melitia Roth) oder Hamza Boutakhrit (FC Bayern Alzenau) konnten so ausgeglichen werden. „Jetzt kommen neue Trainerstäbe für die Erste und Zweite Mannschaft, wir verlieren einige etablierte Stammspieler und stellen unseren Kader neu auf.“ Von daher erklärt sich, dass sich der VfR in diesem Frühjahr besonders intensiv um neue Spieler bemüht.

Vom Ligakonkurrenten Germania Rothenbergen stößt das 20-jährige Sturmtalent Domenico Carpanzano ab dem Sommer zum VfR Meerholz. Der Stürmer, der in der Jugend beim SV Schöllkrippen groß wurde und dort auf Anhieb den Sprung in die Erste Mannschaft schaffte,  hat in der aktuellen Saison bereits 18 Treffer für das Rothenbergener B-Team in der Kreisliga A Gelnhausen erzielt. Jetzt will der Außenstürmer für die Grün-Weißen auf Torejagd gehen.

Ebenfalls aus der Kreisliga A kommt Christian Massaro von der Zweiten der SG Altenhaßlau/Eidengesäß.  Mit sechs Treffern im laufenden Wettbewerb ist er der erfolgreichste Torschütze der „Sandhasen“ in der Kreisliga A. „Beide Spieler wollen bei uns den nächsten Schritt in ihrer sportlichen Karriere gehen und sich in einer ersten Mannschaft zeigen. Und beide ergänzen unseren Kader aus überwiegend einheimischen Spielern hervorragend“, so VfR-Spielausschuss David Sattler.

Ebenso zum Kader dazustoßen werden zum Beginn der neuen Saison Carlos Navarro-Krauss, Timo Müller und Daniel Niebling. Navarro-Krauss hat bereits seinen ersten Einsatz im VfR-Dress gehabt und wird dem VfR auch mit seinen Physio-Kenntnissen außerhalb des Platzes helfen. Der 20-jährige Timo Müller hat bis auf kurze Pausen die gesamte VfR-Jugend durchlaufen und kehrt jetzt aus Wirtheim nach Meerholz zurück. Und Daniel Niebling, ein 22-jähriger Linksaußen, kennt den VfR bereits aus seiner gemeinsamen Zeit in der JSG Altenhaßlau/Eidengesäß/Meerholz.

Die Kaderplanung ist in Meerholz angesichts mehrerer Abgänge zum Saisonende aber noch nicht ganz abgeschlossen.  „Wir suchen insbesondere im Mittelfeld und im Angriff noch nach passenden Spielern, weil wir dort auch die meisten Abgänge zu verzeichnen haben“, so Matthias Horstkamp vom VfR-Spielausschuss. Doch schon jetzt ist man im Lager der Grün-Weißen optimistisch, einen guten Kader für die kommende Spielzeit aufgestellt zu haben. „Wir können unserem Stil treu bleiben und müssen keine verrückten Dinge machen“,so Alex Eichenauer, der gemeinsam mit Sattler und Horstkamp die sportliche Leitung im Spielausschuss übernommen hat.

Kommentare

Kommentare


Warning: A non-numeric value encountered in /kunden/167482_63571/webseiten/vfr2/wp-content/themes/Newspaper/includes/wp_booster/td_block.php on line 353

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT