Die Lage beim B-Team

0
1619

Mit dem 1:0-Heimsieg gegen den SV Sotzbach hat der VfR II unter der Woche einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt getan. Das 2:3 am Donnerstag in Niedergründau (nach 2:0-Führung) bedeutete dann zwar wieder einen Rückschlag, aber im Grunde fehlt dem VfR nur noch ein Punkt aus den letzten beiden Heimspielen. Das sollte machbar sein. 

Die Lage in de Kreisliga B ist unübersichtlich. Mit 38 Punkten ist man jedoch definitiv „über dem Strich“ und auch nicht in Gefahr, über die Relegation nachsitzen zu müssen. Denn mit dem FSV Lieblos und der KG Wittgenborn II stehen zwei Absteiger bereits fest. Den dritten Absteiger und den Relegationsplatzteilnehmer machen insgesamt fünf Teams unter sich aus.

Köpfte den VfR II in Niedergründau mit 1:0 in Führung: Matthias Horstkamp
Köpfte den VfR II in Niedergründau mit 1:0 in Führung: Matthias Horstkamp

Die schlechtesten Karten hat dabei der SV Altenmittlau II. Die Freigerichter haben zwar schon 34 Punkte auf dem Konto und stehen damit im Moment direkt über dem Relegationsplatz.  Das letzte Spiel ist zu Hause gegen den FSV Niedergründau (22.5.), und wenn Altenmittlau Torjäger Graubartz von Niedergründau in den Griff bekommt, könnte der SVA noch auf 37 Punkte kommen.

Im schlechtesten Fall reicht das aber nicht. Nämlich dann, wenn der FSV Hailer seine beiden noch ausstehenden Partien gewinnt und die SG Altenhaßlau/Eidengesäß II aus seinen noch ausstehenden drei Begegnungen mindestens vier Punkte holt.

Gewinnen Altenmittlau II und der FSV Hailer II beide ihre noch ausstehenden Partien (Hailer muss nach Altenhaßlau und empfängt Schlusslicht FSV Lieblos), kommen beide auf 37 Punkte und machen untereinander aus, wer direkt absteigt und wer in die Relegation kommt (sofern Altenhaßlau nicht mehr als vier und der FC Burgjoss nicht mehr als einen Punkt holt).

Für den VfR ist die Lage also einfach: Aus den beiden Heimspielen gegen den FSV Lieblos (22.05.) und die KG Wittgenborn II (25.05.) muss der VfR mindestens einen Punkt holen, um mit 38 Punkten definitiv gerettet zu sein. Das sollte gegen die beiden schon als Absteiger feststehenden Mannschaften eigentlich machbar sein….

Kommentare

Kommentare


Warning: A non-numeric value encountered in /kunden/167482_63571/webseiten/vfr2/wp-content/themes/Newspaper/includes/wp_booster/td_block.php on line 353

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT