Erste feiert seriösen Pflichtsieg

0
121

Von Joshua Ottema und Klaus Brune

Die Erste Mannschaft des VfR 09 Meerholz hat die Pflichtsieg-Aufgabe gegen die Zweitvertretung des FC Gelnhausen seriös gelöst. Gegen das als Absteiger feststehende Team gab es einen seriös herausgespielten 3:0-Heimsieg.

Damit hat der VfR mit 52 Punkten schon jetzt das gute Ergebnis des Vorjahres übertroffen. Die Torschützen in der recht einseitigen Partie waren Bene Gremm, Skhlzen Ramadani und Roberto Manega.

Hier der Ticker zum Nachlesen:

1:0 Grimm (13.). Drei Ecken. Ein Tor.
Der Spruch bewahrheitet sich. Nach einem energischen Angriff über Ramadani und Grimm gibt es Ecke für den VfR.
Der erste Versuch von Florian Keil hat Optimierungspotenzial. Die zweite Ecke ist besser, aber noch nicht gut. Die dritte Ecke hat dann die richtige Schärfe, den richtigen Drift und das Glück, dass im Gewühl vor dem Tor Keeper Maximilian Frank nicht die Hände an den Ball bekommt und Bene Grimm dahinter ungehindert einnicken kann.

Fast das 2:0 – Der Schuss von Markus Meyer knallt an die Unterlatte und dann wohl im Feld wieder auf den Rasen. Lattenkracher von Ramadani. Der VfR arbeitet am 2:0. Das wäre der Moment für Roland Moraske. „Hoffentlich rächt sich das nicht.“

Nächste Riesenchance für den VfR. Den Schuss von Pörtner entschärft Frank, den Nachschuss aus kurzer Distanz setzt Meza bedrängt über den Kasten (28.).

Super Parade von Felix Häfner. 34. Minute. Ben Czwak dribbelt kurz nach der Mittellinie los, wird nicht entschieden genug attackiert, hat dann bei einem Billiard-Ball Glück und steht alleine vor Häfner. Den gut geschossenen Ball pariert Häfner zur Ecke.

2:0. Ramadani (42.). Grimm und Meyer setzen im Spielaufbau der Gelnhäuser Reserve energisch nach und erobern den Ball. Grimm legt dann auf Meyer steil, der kurz quer auf Ramadani, der den Ball im Strafraum erst gut festmacht und dann überlegt Rechts halbhoch einschiesst.

Halbzeit.

Gude,
Pressewart wechsel nach einem netten Kaltgetränk und einer kalten Dusche.
In der Zwischenzeit ist nichts nennenswertes passiert.

Mittelfeldgeplänkel 60. Minute. Meerholz erarbeitet sich Halbchancen, zu mehr reicht es nicht.

65. Minute. Die Kurve erhebt sich,
Mario Grohs betritt den Platz.
Nach Achillessehnenverletzung das lang ersehnte Comeback.

Abschluss nach Ecke von Meza, Torwart pariert souverän (65.)

Unnötiges Foul an Grimm, mit Gelb geahndet
die Gemüter werden vom Schiedsrichter allerdings schnell beruhigt.

Meerholz erhöht den Druck
Meza und Grimm laufen die Abwehr schwindelig.
Doch weiterhin 2:0.

Roberto Manega betritt den Platz, 85. Minute. Tor Manga (85.).
Einzelaktion, Ballgewinn gegen den Verteidiger. Scharfer Schuss lang aus 16 Metern ins linke Eck.

Abpfiff.

Kommentare

Kommentare

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT