Guter Start – Jetzt aktualisiert mit Bildern

0
508

Das erste Freundschaftsspiel nach der Corona-Pause hat die Erste Mannschaft erfolgreich abgeschlossen. Gegen die SG Wolferborn stand am Ende ein auch in dieser Höhe verdienter 7:0-Erfolg (Halbzeit 4:0).

Dabei war es in den ersten 20 Minuten ein ausgeglichenes Spiel. Die beiden ersten Treffer von Natale und Fedotov wirkten dann wie ein „Dosenöffner“. Pförtner und Meyer erhöhten noch vor der Pause auf 4:0, wobei die Grün-Weißen bei konsequenter Chancenverwertung durchaus höher hätten führen können.

Zweifacher Torschütze beim Auftakt: Patrick Pörtner. (Bild: G. Brune)

Zur Halbzeitpause wechselte Spielertrainer Roberto Manega kräftig durch. Jacken, Malcharek und — in seinem ersten Seniorenspiel für die Grün-Weißen — Joshua Ottema ersetzten Meyer, Massaro und Meza. Später folgten noch Gözel, Schmidt und Grimme für Koch, Pörtner und Moraske sowie eine Viertelstunde vor Schluss Manega für Brune.

Acuh die SG Wolferborn näherte sich immer mal gefährlich dem VfR-Kasten an (Bild: G. Brune)

Am Spielverlauf änderte sich wenig, auch wenn man beiden Teams den frühen Zeitpunkt der Saisonvorbereitung und die schwülen Temperaturen mehr und mehr anmerkte. Zwei Mal Natale (50., 53.) sowie noch einmal Pörtner schraubten das Ergebnis auf 7:0 hoch.

Erstes Fazit: Sportlich hat es gepasst. Die wenigen Zuschauer bekamen einiges geboten. Bleibt zu hoffen, dass keine Viren im Angebot waren.

Torschützen: 1:0 Natale (16. Minute), 2:0 Fedotov (32.), 3:0 Pörtner (34.), 4:0 Meyer (39.), 5:0, 6:0 Natale (50., 53.), 7:0 Pörtner.

Erster Einsatz im Seniorendress: Joshua Ottema (Bild: G. Brune)

Kommentare

Kommentare

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT