Hobbykünstler gesucht

0
374

Die Meerholzer Hobbykunst-Ausstellung vor Weihnachten kann auf eine 30-jährige Tradition zurückblicken und hat einen festen Platz im Veranstaltungskalender des Gelnhäuser Stadtteils. Das auf Wunsch vieler Künstler vor einigen Jahren ins Leben gerufene Pendant vor Ostern ist dagegen noch nicht so etabliert. „Daher haben wir bei der Ausstellung am 22. März noch ein paar wenige Plätze zu vergeben“, so Klaus Brune, der für den Förderverein des VfR 09 Meerholz die beiden Ausstellungen organisiert.

Die Teilnahmebedingungen sind dabei recht einfach: Teilnehmen darf, wer selbst erzeugte Kunst- oder Handwerke ausstellen will. Material oder Stil sind dabei keine Grenzen gesetzt, nur selbst hergestellt muss das Angebot sein. „Wir sind kein Trödel- oder Flohmarkt. Was zum Verkauf ausgestellt wird, muss eine persönliche Note tragen,“ so Brune.

Bewerbern können sich Kunsthandwerker noch bis zum 22. Februar per Mail bei klaus.brune@vfrmeerholz.de, oder telefonisch unter 06051/61212. Alle Interessenten bekommen ein Übersichtsblatt mit den angebotenen Ständen und deren Kosten zugeschickt. „In der Regel besteht ein Stand aus drei Tischen, die in U-Form aufgestellt werden, und kostet 15,00 Euro“, erklärt Brune. Sonderwünsche kosten extra, zudem erbittet sich der Veranstalter eine Spende in Form eines selbstgebackenen Kuchens. „Mit der Standgebühr decken wir die Kosten der Hallenmiete, der Erlös aus dem Kuchenverkauf kommt über den Förderverein der Jugend- und Seniorenabteilung des VfR Meerholz zugute“, so der VfR-Vorsitzende weiter.

„Wir würden uns freuen, die letzten freien Plätze auch noch vergeben zu können.“ Denn dann stehe dem üblichen Dreiklang aus Kunst, Kaffee und Kuchen am 22. März ab 11.00 Uhr nichts mehr im Wege.

Kommentare

Kommentare

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT