Nach 1:1 ist Rothenbergen-Trainer und VfR-Mitglied Illing zufrieden

0
1650

Die Ausgangslage: Der VfR musste ohne die verletzten Spieler Franco Giustiniani, Matthias Horstkamp, Enrico Krieger und Sören Geiger antreten. Rothenbergen dagegen konnte in Bestbesetzung spielen. Das Spiel begang vor 50 Zuschauern — unter der Leitung vom schwachen SR Andreas Angermann aus SpvGG Heidenbrücken — mit klaren Feldvorteilen für den Gast aus Rothenbergen. Die Gründauer legten los wie die Feuerwehr und hatten in der 3., 8. und 14.Minute gute Einschussmöglichkeiten.

Zunächst verpasste Felix Webers Kopfball nach Schabethflanke knapp das Tor. Danach lenkte Alex Eichenauer einen Schuss aus 16 Meter von Marius Wolf zur Ecke und schliesslich zimmerte Johannes Bachmann seinen Schuss ans Meerholzer Gebälk.

Die erste Chance für den VfR hatte Kai Lotz und dann fiel aus dem Nichts das 1:0 für die Heimmanschaft (21.):
Kevin Rehan schickte Enzo Carozza steil, dessen Flanke auf Lotz wurde vom Rothenberger Abwehrspieler
Felix Weber ins eigene Tor abgefälscht.

Aber die 1:0 Führung beruhigte das Meerholzer Spiel nicht und es kam immer wieder zu Fehlern im Spielaufbau, sodass Rothenbergen weiter mehr Feldvorteile hatte. In der 37. Spielminute musste dann Mario Grohs, nach einem Pressschlag mit Dirk Weber, mit einer Knöchelverletzung ausgewechselt werden.

Eine glückliche Pausenführung für den VfR.

Nach dem Wechsel hatte Kevin Rehahn das 2:0 auf dem Kopf, nach Flanke von Dennis Caspar und Kopfballvorlage von Kai Lotz rutschte dem Trainersohn der Ball über den Scheitel (55.)

Die Gäste aus Gründau beherrschten danach aber wieder das Geschehen und liessen in der 58. und 62. nochmals zwei Grosschancen liegen. Erst verzog Marius Wolf knapp und dann klärte Timo Brune auf der Linie einen Kopfball von Tim Gunzelmann.

In der 67. Spielminut dann der hochverdiente Ausgleich der Gäste durch Schabeth nach Flanke von Bachmann.

Berganovic scheiterte in der 74. Minute an Keeper Gräber, anschliessend verflachte die Partie und man trennte
sich am Ende schiedlich friedlich mit 1:1, was dem Gästetrainer und VfR-Mitglied Frank Illing ein Augenzwinkern abverlangte.

Die nächsten Heimspiele der 1. und der 2. Mannschaft finden bereits unter der Woche unter Flutlicht gegen die SKG Mittelgründau statt. Am Mittwoch kommt es um 19:30 Uhr zum Duell der Reserven, am Donnerstag um die gleiche Uhrzeit zum Wettstreit der beiden ersten Mannschaften.

Besondere Vorkommnisse im heutigen Spiel: Gelb-Rot für Hamza Boutakthrit (VfR) nach wiederholtem Foulspiel. Bestes Spieler: Beide Mannschaften geschlossen

Kommentare

Kommentare


Warning: A non-numeric value encountered in /kunden/167482_63571/webseiten/vfr2/wp-content/themes/Newspaper/includes/wp_booster/td_block.php on line 353

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT