Nico Müller: Gehirnerschütterung, Verdacht auf Jochbeinbruch

0
2177

Die Untersuchung im Krankenhaus hat den ersten Verdacht nicht entkräften können. Bei VfR-Keeper Nico Müller wurde zumindest eine leichte Gehirnerschütterung diagnostiziert. Ob es auch zum befürchteten Jochbeinbruch gekommen ist, kann erst in einigen Tagen definitiv festgestellt werden.

Passiert war es in der 26. Spielminute: Eine scharfe Freistoßflanke von Javire Romero segelt in den Meerholzer Strafraum. Torhüter Nico Müller kommt aus dem Kasten und befördert den Ball mit beiden Fäusten aus der Gefahrenzone. Am langen Pfosten hatte der Hailerer Spielertrainer Dominik Stenger gelauert und drängt in die Mitte, bedrängt von Matthias Horstkamp. Stenger wird abgedrängt und knallt mit Müller zusammen.

Doch während der Hailerer Spielertrainer den Zusammenprall der Schläfen im letzten Moment wohl noch erkennt und sich darauf vorbereiten kann, trifft Müller buchstäblich der Schlag. Bei Stenger geht die Sache mit einer Platzwunde an der linken Schläfe ab, er kann nach einer kurzen Auswechslung später weiter mitspielen. Müller dagegen ist benommen und muss vom Feld.

Im Krankenhaus erbringt die Untersuchung noch keine endgültige Klarheit. Eine leichte Gehirnerschütterung steht auf jeden Fall fest. Ob die Schwellung unter dem rechten Auge jedoch tatsächlich von einem Jochbeinbruch herrührt, muss eine weitere Untersuchung im Verlauf der Woche ergeben. Zunächst müsse die Schwellung zurückgehen, danach werde man weitersehen, so die Ärzte.

Wir wünschen unserem Keeper jedenfalls zunächst einmal alles Gute und hoffen, dass die Verletzung nicht ganz so schlimm ausfällt wie derzeit zu befürchten.

Schmerzhaft: Müller und Stenger (Hailer) knallen mit den Schädeln zusammen. Horstkamp und Moraske müssen zusehen. (Foto: G. Brune)
Schmerzhaft: Müller und Stenger (Hailer) knallen mit den Schädeln zusammen. Horstkamp und Moraske müssen zusehen. (Foto: G. Brune)

 

Kommentare

Kommentare


Warning: A non-numeric value encountered in /kunden/167482_63571/webseiten/vfr2/wp-content/themes/Newspaper/includes/wp_booster/td_block.php on line 353

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT