Schade – VfR I belohnt sich nicht für hohen Aufwand

2
2069

Schade: Der VfR 09 Meerholz belohnte sich am Sonntag nicht für seinen hohen Aufwand beim Tabellenzweiten SV Bernbach und musste am Ende eine 2:4-Niederlage einstecken. Über weite Strecken gestalteten die Schützlinge von Trainer Uwe Müller die Partie ausgeglichen und schnupperten in der zweiten Hälfte am Auswärtspunkt. Insgesamt konnte man die starke Offensive der Bernbacher aber nicht völlig in Schach halten, und da auch Torhüter Alexander Eichenauer nicht seinen stärksten Tag erwischt hatte, setzte sich der Favorit am Ende nicht ganz unverdient mit zwei Toren durch.

Es begann gut für den VfR, denn schon in den ersten Minuten legte sich Bernbach selbst ein Ei ins Netz und der VfR führte zur Überraschung der gut 80 Zuschauer mit 1:0 in Bernbach. Ein Doppelschlag der Gastgeber brachte die Wende, und als Kai Lotz die Chance vom Elfmeterpunkt nicht zum Ausgleich nutzte und der SV Bernbach mit einem Distanzschuss auf 3:1 davonzog, rutschte der erstrebte Auswärtspunkt zur Halbzeitpause in weite Ferne.

Angetrieben von den stark spielenden Kristof Reiländer und Enno Krieger setzte der VfR aber auch nach der Halbzeitpause gute Akzente und hatte mehrere gute Chancen zum Anschlußtreffer. Vor allem Kai Lotz arbeitete viel, letztlich fehlte dem Capitano aber noch die Spielpraxis, um aus seinen Gelegenheiten Zählbares zu gestalten. So dauerte es bis zur 83. Spielminute, ehe sich Franco Giustiniani auf REchtsaußen gegen zwei Gegenspieler durchsetzte und den Anschlußtreffer erzielte. Es folgte noch einmal ein Sturmlauf des VfR, doch die Gastgeber nutztzen einen ihrer Konter zum 4:2 und hätten in der Schlussminute fast noch das 5:2 gemacht, doch Kristof Reiländer rettete für den geschlagenen Eichenauer auf der Linie.

Insgesamt dennoch eine Leistung, die für das wichtige Heimspiel gegen Pfaffenhausen am Donnerstag Mut machte. Erfreulich auch die Tatsache, dass mit „Hotte“ Stefan Horstkamp und „Ritzi“ Manuel Seidenthal zwei Spieler am Sonntag aushalfen. Vor allem Horstkamp brachte Sicherheit ins defensive Mittelfeld und verstärkte den VfR maßgeblich.

Kommentare

Kommentare


Warning: A non-numeric value encountered in /kunden/167482_63571/webseiten/vfr2/wp-content/themes/Newspaper/includes/wp_booster/td_block.php on line 353

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT