Steffen Franz kehrt zum VfR Meerholz zurück

0
2062

Der VfR 09 Meerholz geht mit verstärktem Personal das Unterfangen „Klassenerhalt“ an. In der Winterpause kehrt mit Steffen Franz (TSV Wirtheim) ein alter Bekannter zum Kreisoberligisten zurück. Auch Ricardo Muto vom FSV Neuberg verstärkt den Kader der Grün-Weißen, der sich zudem über die Verpflichtung von Cem Dinc von Melitia Aufenau und den Wiedereinstieg von Nico Born freut. „Uns drückt der Schuh insbesondere bei der Torgefährlichkeit, und mit Steffen Franz bekommen wir sofort und mit Ricardo Muto und Cem Dinc zumindest perspektivisch mehr Zug vor das gegnerische Tor“, so Spielausschuss-Vorsitzender David Sattler.

Steffen Franz ist ein „Rückkehrer“ zum VfR Meerholz. Nach der Jugend beim VfR wechselte er ab der Saison 2006/2007 zum Ligakonkurrenten Melitia Roth, ehe er sich zwei Jahre lang dem damaligen Gruppenligisten TSV Höchst anschloss. Danach ging es für den offensiven Mittelfeldstratege, dessen Freistoß- und Schussstärke im Kreisgebiet bekannt sind, noch einmal für zwei Spielzeiten an die Kinzigmühle nach Roth. Über den TSV Wirtheim findet Franz jetzt den Weg zurück zu seinem Jugendverein Meerholz.

 

Eine sofortige Verstärkung für den Meerholzer Angriff ist auch Ricardo Muto, der beim FSV Neuberg auch schon einmal im Fußballkreis Hanau Kreisoberliga-Luft schnuppern konnte. Der schnelle Außenstürmer kann auf Sicht den Außenbahnen des VfR mehr Durchsetzungskraft verleihen. Allerdings wird man ihm auch noch ein wenig Zeit geben müssen, denn mit dem „Baujahr 1997“ gehört er zum jüngsten Seniorenjahrgang der laufenden Saison.

 

Der 24-jährige Cem Dinc kommt vom A-Ligaaufsteiger Melitia Aufenau nach Meerholz. Der schnelle und abschlussstarke Stürmer hat bis zu einer Verletzung in 15 Spielen eine starke Ausbeute von elf Treffern zu Buche stehen. Leider hat sich seine Verletzung inzwischen als Kreuzbandriss herausgestellt, so dass der Zeitpunkt unklar ist, wann er für den VfR auf Torejagd gehen kann. „Wir freuen uns aber so oder so über seinen Wechsel zu uns, denn fußballerisch wie menschlich passt er gut in unsere Truppe“, so Sattler.

 

Dinc spielte in der Jugend bei der SG Bad Soden, legte dann aber kurz vor dem Wechsel in den Seniorenbereich eine vierjährige fußballerische Pause ein. Im Kreisgebiet machte er nach seinem Wiedereinstieg in Salmünster von sich Reden, wo ihm in drei Jahren 39 Tore gelangen. Vor seinem Wechsel nach Aufenau schoss er allein in der Saison 2014/2015 in der Kreisliga B 25 Tore für Salmünster und empfahl sich damit für höhere Aufgaben.

 

Nico Born ist ein „Wiedereinsteiger“ beim VfR. Das Meerholzer Eigengewächs machte eine längere fußballerische Pause, will aber jetzt in der Vorbereitungszeit wieder einsteigen. Er könnte sowohl im Feld als auch im Tor dem VfR helfen, mit beiden Teams die gesetzten Ziele in der Kreisoberliga und Kreisliga B Gelnhausen zu erreichen.

 

„Wir suchen weiterhin nach Verstärkung für den Sturm“, hat Sattler die Kaderplanung im Winter noch nicht ganz abgeschlossen. „Wichtig ist aber vor allem, dass mögliche Neuzugänge gut ins charakterliche Gefüge unseres Kaders passen.“

Kommentare

Kommentare


Warning: A non-numeric value encountered in /kunden/167482_63571/webseiten/vfr2/wp-content/themes/Newspaper/includes/wp_booster/td_block.php on line 353

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT