VfR 1 dreht verlorengeglaubtes Spiel mit 3:2 (0:2)

0
1353

Fussballwahnsinn pur vor 80 Zuschauer in Meerholz. Nach ganz schwacher 1.Halbzeit des VfR
führte Neuses zur Pause hochverdient mit 0:2, doch nach 60 Minuten hörten sie auf Fussball
zu spielen und wollten das Ergebniss nur noch verwalten. Aber alles der Reihe nach:

Schon in der 9. ging Neuses in Führung, Timo Franz drückte eine Keleschovskyflanke, unbedrängt
über die Torlinie. Der gleiche Spieler scheiterte in der 14. am Außennetz und in der 30. am
VfR-Goalie Alex Eichenauer.
Kai Lotz hatte in der 19. die erste VfRchance verstolperte aber den Ball in aussichtsreicher
Situation.
33. Enzo Jäger läuft mit dem Ball bis zur Torauslinie und flankte zu Tobias Heil, dieser hielt nur
noch den Fuß hin und schon stand es 0:2
In der 36. klärte Stefan Trageser einen Schuss von Marcel Beganovic auf der Linie, zuvor scheiterte
Franco Giustiniani an TW Hartherz.
Die Pausenansprache von VfR-Coach Uwe Müller muss etwas lauter ausgefallen sein, denn nach dem
Wechsel kam eine total umgewandelte VfR-Mannschaft auf´s Feld.
Zwar hatte Bielanowicz in der 63. mit seinem Schuss auf die Latte noch eine Neuseschance doch danach
spielte nur noch „Grün-Schwarz“.
Knackpunkt war die Einwechslung von Christoper Knöll, dieser schickte in der 65., Franco Giustiniani steil,
der flankte auf Marcel Berganovic, der nahm den Ball mit dem linkten Fuss an, umkurvte noch einen
Gegenspieler und schlenzte das Leder in den rechten Torwinkel.
In der 71. setzte Knöll geschickt Giustiniani ein, der quierlige Italiener umspielte noch TW Hartherz
und schob den Ball auf 20 Meter in leere Tor zum 2:2
Die 85. brachte sogar noch das Siegtor für die Heimmannschaft, Krissi Reiländer´s Befreiungsschlag erreichte
kurz hinter der Mittelinie, Capitano Kai Lotz, mit all seiner Routinie sah er, das TW Hartherz zuweit vor
seinem Kasten stand und schlenzte das Leder aus gut 30 Metern über den Torwart hinweg zum nichtmehrgeglaubten
und vielumjubelten 3:2.
Z.:80 SR.Daniel Friedlein Frankfurt Beste Spieler:Dziallach und Knöll (VfR) Timo Franz und Keleschovsky (SVN)

Kommentare

Kommentare


Warning: A non-numeric value encountered in /kunden/167482_63571/webseiten/vfr2/wp-content/themes/Newspaper/includes/wp_booster/td_block.php on line 353

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT