VfR II – Aufenau 1:3 (1:2)

0
1477

Nach den ersten 3 Punkte vom Donnerstag in Bad Orb, gab es heute für die VfR – Reserve wieder nur einen „Nullinger“
denn sie verloren gegen den A-Liga Absteiger Melitia Aufenau mit 1:3 (1:2).
Dabei sah es Phasenweise gar nicht so schlecht, für den VfR aus und hätte der“Lange“ in der 53. ein bisschen mehr
Glück gehabt, als er frei vor Torwart Sen stand, aber das Leder nicht an ihm vorbeibrachte und man hätte ein nicht
mal unverdientes Remis erreicht.

Schwerstarbeit musste die VfR-Abwehr (hier Philipp Urbach) gegen Melitia Aufenau leisten. (Bild: Gerhard Brune)
Schwerstarbeit musste die VfR-Abwehr (hier Philipp Urbach) gegen Melitia Aufenau leisten. (Bild: Gerhard Brune)

Aber der Reihe nach: In der 1.Hälfte war Aufenau klar überlegen und führte verdient, dabei legten sie los wie die
„Feuerwehr“ und hatten Pech, mit einem Lattenschuss von Werth (10) und der Mann des Tages Oktay Öezdemir scheiterte
am VfR-Keeper Andreas Hensel (13.).
In der 19. dann das hochverdiente 0:1, Oezdemir drehte sich in Gerd Müller-Manier an Philipp Urbach vorbei und
liess Hensel bei seinem Schuss keine Chance. In der 24. zeigte der gute Schiedrichter Kai Nehler vom TSV Heusenstamm
auf den Elfmeterpunkt. Was war geschehen, wieder dribbelte sich der agile Oezdemir durch den Meerholzer Strafraum und
konnte nur durch ein Foulspiel von Urbach eingebremst werden. Den fälligen Strafstoss verwandelte Oktay Oezdemir selbst.
Danach kam der VfR, vor 10 Zuschauern etwas besser ins Spiel und erkämpfte sich Chancen.
Einen Kuschfreistoss liess Torwart Sen nur abprallen, doch Tim Berger vertändelte den Ball (38.)
Nur zwei Minuten machte er es besser und schloss einen Alleingang unhaltbar zum Anschlusstreffer 1:2 ab.

Nach dem Wechsel kam es dann zu der oben beschriebenen Chance von Tobi Eurich, danach verflachte das Spiel
und zum Schluss (90+2) schloss Oezdemir, einen Konter über Meron Testfay, zum 1:3 ab.
Der VfR muss nun versuchen am Donnerstag 02.10.14 um 19Uhr30 zuhause gegen den FSV Lieblos denn nächsten
„Dreier“einzufahren, dabei könnte Kai Lotz der Reserve helfen, da seine Rotsperre vom Alzenauspiel abgelaufen ist.

Kommentare

Kommentare


Warning: A non-numeric value encountered in /kunden/167482_63571/webseiten/vfr2/wp-content/themes/Newspaper/includes/wp_booster/td_block.php on line 353

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT