VfR II gewinnt 4:2 (1:1) vs TSV Wirtheim II

0
1485

Ein glücklicher Sieg für die Mannen von Trainer Winnie Bedrunka,
denn der Gast aus Wirtheim verlangte dem Tabellenführer alles ab und ging
bereits in der (3.) mit 0:1 durch Al Hawas in Führung, nachdem er die
Unordnung in der Meerholzer Hintermannschaft ausnutzte und eine Flanke von Bauer
verwertete.
Postwendend erzielte der VfR den Ausgleich in der (8.) Minute, ein Pass von Meyer erlief
Huepfeld, und flankte auf den Torjäger Tobi Eurich und dieser vollendete souverän.

Danach wogte das Spiel hin und her und in der 18.Minute scheiterte Markus Meyer an
Wirtheimer Keeper Schmidt.
In der (33.) noch eine gute Möglichkeit für den Gast durch Al Hawas, der konnte aber Keeper
Andy Hensel im Meerholzer Tor nicht überwinden, nachdem er einen Schuss von Heger abprallen lies.

Nach dem Wechsel war es wiederum Hensel der einen Schuss von Heger, nach dessen Solo über das halbe Feld,
hielt (49.)
Aber in der (52.) konnte auch er nichts mehr machen, da wieder der agile Heger zur Stelle war, und mit einem
Drehschuss die hochverdiente Gästeführung erzielte.
Wie aus dem Nichts der 2:2 Ausgleich (54.) Tobias Eurich wollte von der rechten Seite eine Flanke schlagen,
doch sein Schuss rutschte ihm über den Spann und mit einer Bogenlampe senkte sich der Ball in den
Wirtheimer Torwinkel, ähnlich wie bei der WM-Quali der Damen gegen Irland, das Tor zum 3:2 von Leupold.

Die grösste Möglichkeit zur erneuten Gästeführung resultierte durch einen indirekten Freistoss (60.),
nach einem Rückpass von Harlof auf Hensel. Aber der Schuss landete in der Meerholzer Abwehrmauer.

In der 82. hatten die Gäste noch eine Doppelchance die wurden aber vom Pfosten und Andy Hensel vereitelt.

84. Eckball für den VfR, Alex Sommer wurde gerade eingewechselt und köpfte die Flanke von Eurich zum
glücklichen 3:2 ins Tor.
Etiene Hamacher machte dann in der 88. den Sack zu, er erlief einen langen Ball und maschierte alleine auf
Torwart Schmidt zu und vollendete in perfekter Torjägermanier.
Da die Verfolger ebenfalls voll punkteten bleibt an der Tabelle alles beim alten.

Z.:15 SR.Gerhard Pfeifer Höchst Beste Spieler:Hensel + Eurich (H) Al Hawas + Heger (G)

Kommentare

Kommentare


Warning: A non-numeric value encountered in /kunden/167482_63571/webseiten/vfr2/wp-content/themes/Newspaper/includes/wp_booster/td_block.php on line 353

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT