Vfr verliert erneut 1:3 (1:1) gegen SV Bernbach

0
1237

und wieder nix… der VfR tritt auf der Stelle und steckt
mit nur 5 Punkten mitten im Abstiegskampf auch gegen einen
nicht besonderst starken Gegner aus Bernbach, konnten keine
Punkte eingefahren werden.

Dabei fing alles sehr gut an für die Mannen von dem im Urlaub
befindlichen Trainer Christian Siegfahrt.
Erst scheiter Nico Caruso (6.) an der Torlatte setzte aber in der
(10.) Christopher Knöll gut ein, dieser umkurvte Gästekeeper
Fukatsch, wird von diesem aber außerhalb des Strafraumes von den
Beinen geholt.
Doch Schiri Thomas Stief (Rodgau) gab nur die gelbe Karte für den
Bernbacher Torwart.
Den Freistoss setzte Nico Caruso in die Mauer aber den Abpraller
konnte Knöll über die Torlinie bugsieren zum 1:0
Leider gab die Führung keine Sicherheit für den VfR, im Gegenteil,
Marco Lotz tankte sich in der (20.) auf halblinks gut durch, umspielte
noch einen VfR-Verteidiger und schloss zum 1:1 Ausgleich ab.

In der 2.Halbzeit hatte Mark Peter eine Doppelchance (58,60.)
scheiterte aber an der Latte und an Torwart Weingärtner.
Carpanzano hatte eine der wenigen Torchancen in der 2.Halbzeit fand
aber in Fukatsch seinen Meister (66.)
Auf der Gegenseite hatte „Hutsche“ Müller die Chance die Gästeführung zu
erzielen aber diesmal machte Weingärnter eine gute Figur.
Leider nicht mehr in der (71.), als er an einen weiten Flugball aus der
Bernbacher Hälfte unterschätze und Mark Peter keine Mühe hatte den Ball
ins leere Tor zu schieben.
Mario Grohs (85.) schoss über das Tor, dafür schloss Simon Trageser
einen Konter zum 1:3 ab (90+3).
Dem VfR fehlt es einfach an Durchschlagskraft im Sturm und so kann es
dem treuen VfR-Fan Angst und Bange werden, besonderst wenn man an die
nächste Auswärtsaufgabe beim TSV Höchst denkt

Z.:75 SR.Thomas Stief (Rodgau) BS: Knöll und J.Rehahn (H), Arnold und Ciszewski

Kommentare

Kommentare


Warning: A non-numeric value encountered in /kunden/167482_63571/webseiten/vfr2/wp-content/themes/Newspaper/includes/wp_booster/td_block.php on line 353

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT