VfR verliert Pokalfight im 11Meter-Schießen

0
415

In einem sehr gutklassigen Pokalspiel ist der VfR 09 Meerholz gegen den SV Altenmittlau etwas unglücklich ausgeschieden. In der regulären Spielzeit verspielten die Grün-Weißen eine 3:1-Führung, im anschließenden 11-Meter-Schießen besaßen die Gäste die besseren Nerven und setzten sich in der Addition mit 7:4 durch.

Der VfR kam gut in die Partie und führte zur Halbzeit nicht unverdient mit 3:1. Die ersten drei Treffer fielen alle nach Abwehrfehlern, beim 1:0 überwand Kevin Koch den zu weit vor seinem Kasten stehenden Lars Weingärtner.

BILD: G. Brune

In der zweiten Halbzeit wurden die technisch etwas versierteren Gäste zunehmend stärker und kamen durch Keleschovsky und Marucci nicht unverdient noch zum Ausgleich.
In der Schlussphase waren die Gäste näher dran am Sieg, aber der VfR hielt auch in dieser Phase gut dagegen.

Bild: G. Brune

Nach dem Abpfiff des umsichtig leitenden Referees Frank Begemann einigten sich die Mannschaften auf ein sofortiges Elfmeterschießen ohne Verlängerung.

Bild: G. Brune

Bei der „Entscheidung vom Punkt“ waren die Freigerichter dann nervenstark und verwandelten ihre ersten vier Schüsse unhaltbar. Beim VfR scheiterten dagegen Kevin Koch am Pfosten und Daniele Natale an SVA-Schlussmann Lars Weingärtner.

Torschützen: 1:0 K. Koch (13. Minute); 2:0 Dennis Fedotov (15.); 2:1 Keleschovsky ( 17.); 3:1 Pörtner (44.); 3:2 Keleschovsky (59.); 3:3 Marucci (63.)

Elfmeterschießen: 1:0 Vogler (SVA); K. Koch trifft den Außenpfosten; 2:0 Yannik Koch (SVA); 2:1 Massaro; 3:1 Keleschovsky; Natale scheitert an Weingärtner; 4:1 M. Grohs

Schiedsrichter: Frank Begemann (Wächtersbach)

Zuschauer: 50

Kommentare

Kommentare

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT