Zweite verdient sich Punkt in der 2. Halbzeit

0
1309

Die Zweite Mannschaft des VfR Meerholz hat gegen das B-Team des TSV Kassel 1:1 (Halbzeit:0:1) gespielt. Aufgrund einer deutlichen Leistungssteigerung in Durchgang zwei hat sich das Team von Trainer Andreas Schäfer den Punkt redlich verdient.

Es war ein Spiel zweier grundverschiedener Halbzeiten. Im ersten Durchgang hätten die Gäste deutlicher als nur 1:0 führen müssen. Nach dem Seitenwechsel war der VfR das aktivere Team und hätte die Partie mit etwas Glück sogar noch gedreht.

.Vor nur etwa 25 Zuschauern übernahm der Gast vom Anpfiff an die Initiative und startete immer wieder über die Außenpositionen vielversprechende Angriffe. Vor allem der umtriebige Youssef Moustafa trieb das Spiel der Biebergemünder immer wieder an.

Moustafa war es auch, der in der 28. Minute den überfälligen Führungstreffer vorbereitete: Seinen Rückpass von der Grundlinie verwertete Dennis Streb mit einem überlegten Schuss ins lange Eck (0:1 – 28. Minute).

Erst nach 36. Minuten die erste Chance für den VfR, als sich Karakaya und Meyer auf Linksaußen durchkombinierten und Karakaya mit seinem Strafraumschuss Scherer im Gästetor prüfte.

Danach hat der VfR viel Glück, dass die Gäste nicht erhöhen. Zunächst prüft Ritter VfR-Keeper Häfner, der den Ball klasseum den Pfosten dreht (38. Min.). Kurz danach trifft der emsige Streb mit einem Fallrückzieher nur die Oberkante der Latte.

Der VfR kommt besser aus der Kabine und hat mit Markus Meyer die Chance zum Ausgleich: Seinen Schuss von halblinks aus zehn Metern kann Torhüter Scherer aber reaktionsschnell zur Seite abwehren (50. Minute).

Nach einer Stunde dann der überfällige Ausgleich: Der starke Philipp Urbach treibt den Ball aus der eigenen Hälfte durchs Mittelfeld und bedient an der Strafraumgrenze Markus Meyer. Und der legt sich den Ball zurecht lässt mit einem platzierten Flachschuss Torhüter Timm Scherer keine Abwehrchance (1:1 – 62. Minute).

Danach hat der VfR weiter mehr vom Spiel. Eine Freistoßflanke von Sattler kratzt Scherer gerade so über die Latte. Fünf Minuten vor Schluss köpft Goodridge aufs Tor, und ein TSV-Abwehrspieler schießt den Ball beim Klärungsversuch an die Unterkante der Latte.

Am Ende bleibt es beim leistungsgerechten 1:1 Unentschieden.

Schiedsrichter: Dieter Storck (Otzberg).

Tore: 0:1 Streb (28.); 1:1 Meyer (62.)

 

Kommentare

Kommentare


Warning: A non-numeric value encountered in /kunden/167482_63571/webseiten/vfr2/wp-content/themes/Newspaper/includes/wp_booster/td_block.php on line 353

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT