Zweite holt Punkt, Erste verliert deutlich

0
568

Kein guter Sonntag für den VfR: Die Zweite Mannschaft hat in Wüstwillenroth eine 2:0-Führung verspielt, am Ende aber beim 2:2 einen Punkt gewonnen; die Erste Mannschaft verlor dagegen sang- und klanglos in Wittgenborn 0:3.        In Wüstwillenroth ging es für die Mannschaft von Trainer Michael Böhm zunächst prima los: Timo Krück und Markus Meyer schossen einen 2:0-Vorsprung heraus. Der Knackpunkt dann aber das 1:2 der Gastgeber noch vor dem Pausenpfiff. Danach kam in Wüstwillenroth unnötige Hektik auf, Philipp Urbach kassierte die Ampelkarte und der VfR noch den Ausgleich.

img_0088Hinzu kommt eine schlechte Nachricht von der Personalfront: Julian Dominik Philippi verletzte sich bei einer seitlichen Grätsche am Außenband und fällt bis auf weiteres aus. Gute Besserung von dieser Stelle aus!

Mit dem Unentschieden hielt der VfR zumindest Wüstwillenroth einen Punkt und Platz hinter sich. Da Mernes in Burgjoß gewann, sind diese beiden Teams ebenso wie das am Sonntag spielfreie Hesseldorf noch hinter den Grün-Weißen platziert.

Für die Erste Mannschaft lohnte sich die Fahrt nach Wittgenborn dagegen wieder einmal gar nicht. Aus fünf Heimspielen zuvor konnte die KSG keinen einen Punkt zu Hause behalten — gegen den VfR bedeutete das klare 3:0 am Ende die ersten drei Heimpunkte für Wittgenborn.

In der Tabelle hat sich nicht viel geändert, da Mittelgründau in Höchst gewann und damit beide Mannschaften jetzt punktgleich mit dem VfR sind. Nachbar Hailer zeigte sich gut erholt vom Unentschieden in Meerholz und fegte Aufsteiger SV Birstein mit 8:1 vom Platz. Bereits gestern spielten Flörsbachtal (1:1 gegen Breitenborn) und Rothenbergen (3:3 gegen Neuses) unentschieden und konnten damit nur geringfügig Boden auf den VfR gutmachen.

 

Kommentare

Kommentare

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT