Schwaches Spiel des VfR: 2:5

0
1450

Der VfR 09 Meerholz hat das Heimspiel gegen die SG Altenhasslau/Eidengesäß nach schwacher Leistung mit 2:5 Toren verloren. Torschützen für den VfR waren Steffen Franz (Elfmeter) und Enno Pappert. Bis auf zehn Minuten vor der Pause zeigte der VfR eine seiner schwächeren Saisonleistungen und verlor die Partie auch in dieser Höhe zu Recht.

In den ersten 20 Minuten spielten die Gäste sehr stark. Bei Meerholz machte sich das Fehlen von Kapitän Mario Grohs in der ohnehin nicht sattelfesten Abwehr schmerzhaft bemerkbar. Dennoch hielt der VfR mit Glück ein 0:0, ehe ein berechtigter Foulelfmeter (verwandelt von Deniz) und ein schöner Treffer von Körner auf Zuspiel des starken Christoph Geiger die Gäste mit 2:0 in Front brachten.

Danach kam der VfR durch einen von Steffen Franz verwandelten Handelfmeter 34. Minute, Dressbach im Liegen) auf 1:2 heran, und plötzlich zeigte der VfR, dass er noch am Leben ist. Pappert vergab in die 44. Minute die Ausgleichschance, als er aus kurzer Distanz an Gästekeeper Stadler scheiterte.

Doch direkt nach der Pause kam innerhalb von fünf Minuten die Entscheidung. Zunächst zog der eingewechselte Abihani von der Strafraumgrenze in den Winkel ab (1:3, 47.), dann veredelte Philipp Grohe einen klug vorgetragenen Konter der Gäste zum 1:4 (51.).

Pappert sorgte mit seinem Treffer auf feinem Zuspiel von Caruso noch einmal für ein Lebenszeichen des VfR (55.), doch der gerade eingewechselte Bock sorgte in der 71. Minute mit dem 2:5 für die endgültige Entscheidung.

Kommentare

Kommentare


Warning: A non-numeric value encountered in /kunden/167482_63571/webseiten/vfr2/wp-content/themes/Newspaper/includes/wp_booster/td_block.php on line 353

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT