VfR beendet Saison auf Platz 12 – Altenhaßlau hauchdünn Meister

0
1176

Am Ende steht Platz zwölf in der Abschlusstabelle für den VfR. Der 3:2-Sieg gegen Neuenhaßlau hatte tabellarisch keine Auswirkungen mehr, der VfR konnte aber immerhin n eben Neuenhaßlau auch Kassel (3:1 Sieg in Altenmittlau) hinter sich lassen. Auf dem Relegationsplatz landet wie erwartet der SV Pfaffenhausen, Bieber und Niedermittlau steigen ab.

Spannend und hauchdünn die Entscheidung um die Meisterschaft. Höchst machte mit einem 4:1-Sieg in Wittgenborn seine Hausaufgaben, um den Zwei-Punkte-Rückstand auf die SG Altenhaßlau/Eidengesäß noch wettzumachen. Der Tabellenführer selbst musste in Pfaffenhausen ran, das selbst noch gerne drei Punkte geholt hätte, um noch die letzte theoretische Chance zu nutzen, dem Relegationsdrama doch noch zu entkommen.

Altenhaßlau geht standesgemäß in Führung, doch der SV Pfaffenhausen kämpft sich zurück und erzielt den Ausgleich. Am Ende bleibt es beim 1:1, und damit sind Altenhaßlau und Höchst am Ende punktgleich. Damit zählt der direkte Vergleich, und jetzt rentiert sich nachträglich der Auswärtssieg von Altenhaßlau aus der Vorrunde – nach dem Unentschieden im Rückspiel ist damit die SG Altenhaßlau/Eidengesäß Meister, während der TSV Höchst den Aufstieg über die Relegation versuchen muss.

Der VfR Meerholz gratuliert der SG Altenhaßlau/Eidengesäß zur Meisterschaft und wünscht dem TSV Höchst alles Gute für die Relegation.

Kommentare

Kommentare


Warning: A non-numeric value encountered in /kunden/167482_63571/webseiten/vfr2/wp-content/themes/Newspaper/includes/wp_booster/td_block.php on line 353

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT