Erste erkämpft Punkt – Zweite hält lange dagegen

0
335

Die Erste Mannschaft kehrt mit einem verdienten 1:1 vom Tabellenführer zurück – verbunden mit dem Weiterkommen im Pokal, da die Grün-Weißen das anschließende Elfmeterschießen gegen den SV Bernbach für sich entschieden. Die wegen coronabedingter Ausfälle stark ersatzgeschwächte Zweite verkaufte sich derweil lange Zeit sehr gut, verlor am Ende aber doch mit 0:5.

Bei der Ersten brachte Robert Schmidt das Team von Roberta Manega nach 57 Spielminuten mit 1:0 in Front. Gut fünf Minuten später unterlief dem ansonsten sicher stehenden Dennis Jackel ein unglückliches Eigentor zum Endstand. Der VfR kämpfte in der Partie um jeden Meter und hätte durchaus in zwei Situationen einen Elfmeter zugesprochen bekommen können.

Aah- Dennis Jackel realisiert, was gerade passiert ist (Bild: G. Brune)

Stichwort Elfmeter: Weil die Partie auch als Pokalspiel gewertet wurde, folgte auf die 90 rassigen Kreisoberliga-Minuten noch ein Elfmeterschießen. Malcharek, Moraske, Urbach, L. Meza und Meyer trafen für den VfR, Torhüter Eichenauer hielt einen Elfer der Gastgeber.

Eine Bank in der Innenverteidigung- Niclas Moraske (Bild: G. Brune)

Kommentare

Kommentare

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT