Nächstes Endspiel gewonnen: VfR I siegt 2:0

0
1423

Von Florian Bräuer

Die Erste Mannschaft des VfR 09 Meerholz zeigt weiter Nervenstärke. Auch das zweite Abstiegs-Endspiel, dieses Mal gegen die Germania aus Wächtersbach, konnten die Meerholzer gewinnen. Niclas Moraske und Kevin Rehahn hießen die Torschützen beim 2:0-Sieg.

Der VfR gewinnt auch in der Höhe verdient mit 2:0 gegen offensiv harmlos agierende Gäste aus Wächtersbach.

In der 10. Minute konnte TW Wiederspahn einen verlängerten  Freistoß von Stefan Horstkamp noch gut parieren, ehe Niclas Moraske den Abpraller zum 1:0 abstaubte. Der VFR stand defensiv stabil und konnte immer wieder offensive Akzente über Kevin Rehahn setzen.

Die zweite Halbzeit war durch viele Fouls geprägt, wodurch auf beiden Seiten kaum ein Spielfluss zustande kam. In der 80. Min konnte Enno Pappert den Ball am 16er gut abschirmen und auf den durchstartenden Kevin Rehahn ablegen, der den Torwart umkurvte und zum vielumjubelnden 2:0 einschob.

In der Nachspielzeit konnte sich dann auch Klaus Dörner im Tor der Grün-Weißen auszeichnen, als er gegen Nico Agostini einen Schuss aus vier (!!) Metern parierte.

Beste Spieler beim VfR Mario Grohs und Kevin Rehahn. Wächtersbach bot eine geschlossene Mannschaftsleistung.  Vor 130 Zuschauern bot auch Schiedsrichter Philipp Obert aus Neu-Isenburg eine ordentliche Partie in einem nicht einfach zu leitenden Spiel

 

 

Kommentare

Kommentare


Warning: A non-numeric value encountered in /kunden/167482_63571/webseiten/vfr2/wp-content/themes/Newspaper/includes/wp_booster/td_block.php on line 353

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT