Die innovative Triebfeder des VfR

1
938

Dietmar Appl ist jetzt auch offiziell ein „Fußballheld“. Beim Pokalendspieltag der Amateure Ende Mai in Wächtersbach wurde er für seine 33-jährige ehrenamtliche Tätigkeit in den verschiedensten Funktionen beim VfR ausgezeichnet.Bereits zum 21. Mal vergab der Deutsche Fußball-Bund in diesem Jahr den DFB-Ehrenamtspreis. Auf Ebene des Fußballkreises Gelnhausen wurde Heinz Grünewald jüngst in den Kreis der „Club 100“ des DFB aufgenommen. Der ebenfalls vorgeschlagene Dietmar Appl wurde wie drei weitere Ehrenamtler aus der Region direkt dahinter eingestuft, weil er sich in herausragender Weise für seinen Verein, den VfR 09 Meerholz, eingesetzt hat.

Der Ehreamtsbeauftragte des Fußballkreises, Helmut Ruppel, würdigte damit die seit 1985 währende Vorstandsarbeit von Dietmar Appl. Seit 2001 ist „Dago“(bert Duck), wie er intern beim VfR genannt wird, für die Finanzen des Vereins verantwortlich. Seither hat der Verein trotz teils hoher Investitionen in Vereinsgelände und Vereinsheim immer schwarze Zahlen geschrieben und ist wirtschaftlich top-gesund.

Dafür sorgt Dietmar Appl nicht zuletzt, indem er mit feinem Gespür lukrative Veranstaltungen für den VfR entdeckt und mit viel Engagement organisiert. So sorgt der VfR seit einigen Jahren für die Bewirtung der Schüler und Eltern des Beruflichen Gymnasiums Gelnhausen beim „Abiball“ in der Sport- und Kulturhalle Meerholz.

„Das Organisationstalent ist innovative Triebfeder bei vielen großen Veranstaltungen in und um den Verein herum“, so fasste Kreisfußballwart Gerhard Pfeifer die Leistung von „Didi“ bei der Ehrung treffend zusammen.

Mit Dietmar Appl wurden im übrigen noch Joachim Dolgener und Ralf Müller (beide Germania Rothenbergen) sowie André Amend vom FSV Kempfenbrunn für ihre herausragenden Leistungen für ihre jeweiligen Vereine ausgezeichnet.

Die Ehrung der Fußballhelden: Kreisfußballwart Gerhard Pfeifer (ganz links) und Kreispressewart Erhard Bartel (ganz rechts) ehrten André Amend (2.v.l.), Joachim Dolgener und Ralf Müller (Bildmitte) sowie Dietmar Appl (2.v.r.). (Bild: E. Bartel).

Kommentare

Kommentare

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT