Unglückliche Niederlage für VfR I – Höchst 1:2

0
1535

Als die 100 Zuschauer sich alle schon mit einem 1:1 Unentschieden zufrieden gaben,
passierte das was den Fussball so interessant macht, ein Tor in allerletzter Minute.
Zum Leidwesen für die VfR-Fans und die vielen Altenhasslauer Zuschauer erzielte der
Tabellenzweite in der 3.Minute der Nachspielzeit das 1:2 durch Köchling.

Der VfR war taktisch sehr gut von Trainer Uwe Müller eingestellt und bot dem Relegations-
oder vielleicht doch Titelanwärter TSV Höchst lange Paroli.
Für Klaus Dörner spielte diesmal Alexander Sommer im Tor, ansonsten spielte die gleiche Elf
wie am Freitag.
Die 1.Halbzeit gehörte dem VfR aber es gab nur wenige Torchance das gleiche Bild nur umgekehrt
der TSV, dann in der 2. Halbzeit.
(6.) Mithat Orakayas Schuss ging links am Tor vorbei.

(16.) 1:0 durch Kai Lotz, der einen Abpraller des Torwarts Pihlajasaari, nach Schuss von Enno
Krieger, über die Linie drückte.

(21.) Die 1. Chance für Höchst, aber Felix Unger scheiterte am starken Torwart Alex Sommer.

(30.) Der 1:1 Ausgleich aus dem Nichts – Jessl erlief einen Pass von Helmchen und der überlupfte
den herauslaufenden Sommer.

(40.) Krieger verzieht mit der Spitze den Ball, knapp am Tor vorbei.

(57.) Die größte und einzige Chance des VfR in der 2. Halbzeit, aber Franco Giustiniani vertändelte
frei vor dem Torwart den Ball und traf nur das Außennetz.

Danach kam der Gast aus Höchst immer besser ins Spiel und erspielte sich gute Einschussgelegenheiten
durch Unger (61.) und Bothor (76.).

Sebastian Jessl (90+2.) stand alleine vor Torwart Sommer doch dieser konnte dessen Schuss hervorragend
abwehren. Doch dann nahm das Schicksal doch noch seinen Lauf:

Orelli wurde auf der linken Seite gefoult und führte den Freistoss selbst aus, der Ball landete genau auf
dem Kopf von Sascha Köchling und von dortaus ins VfR-Gehäuse.

Leider wurde die gute Leistung des VfR nicht belohnt und so muss man weiter auf die anderen Spiele im
Abstiegskampf schauen wobei am Pfingstsamstag spielfrei ist.

Schiri: Burhan Denizli Offenbach Z.: 100 Beste Spieler:Sommer, Moraske (VfR); Unger + Helmchen (Gast)

Kommentare

Kommentare


Warning: A non-numeric value encountered in /kunden/167482_63571/webseiten/vfr2/wp-content/themes/Newspaper/includes/wp_booster/td_block.php on line 353

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT