Verdienter Punktgewinn

0
816

Der VfR 09 Meerholz hat beim Heimspiel gegen den SV Neuses ein verdientes 1:1-Unentschieden erreicht. Auf dem nach der Winterpause noch etwas holprigen Platz entwickelte sich dabei ein munteres Kreisoberliga-Spiel.

In der ersten Halbzeit zog der VfR ein gefälliges Kombinationsspiel auf, konnte aber nur in wenigen Situationen wirklich gefährlich werden. In der 13. Minute traf Pörtner nur den Pfosten, kurz zuvor hatte Koch per Kopf am langen Eck vorbeigeköpft.

Der SV Neuses versuchte es mit kleineren Nadelstichen. In der 20. Minute scheiterte Moussa aus halbrechter Position am glänzend reagierenden Häfner im VfR-Tor. In der 40. Minute war aber auch der Goalie machtlos. Eine Freistoßflanke von Schaffrath verwandelte der bis dahin unsichtbare Tuncay Zortuk per Kopf aus sieben Metern zum Halbzeitstand von 0:1.

Direkt zum Auftakt in die zweite Halbzeit hatte der VfR die große Chance zum Ausgleich. Der rührige Emet behauptete den Ball gegen drei Gegenspieler am 16er und legte raus auf Pörtner, der sofort wieder auf den durchstartenden Emet Querleiste – im letzten Augenblick bekam ein Gästeakteur einen Fuß dazwischen.

Kurz danach verdrehte sich Gästeakteur Moussa nach einem Pressschlag das Knie und musste verletzt ausgewechselt werden. Der VfR war jetzt gut im Spiel und der eingewechselte Grimm war nach einer Ecke von Urbach am langen Pfosten so frei, per Kopf auszugleichen (53.).

Danach plätscherte das Spiel etwas hin und her. Beiden Mannschaften ging die Kraft aus, sodass die Präzision abhanden kam. In der 80. Minute hatte der VfR die Chance auf den Siegtreffer. Nachdem Grimm in aussichtsreicher Position nur knapp vom Ball getrennt werden konnte, machte Koch den Abpraller mit einer scharfen Flanke in die  Mitte noch einmal heiß: Dort verpasste Urbach den Ball um eine Fußspitze, ehe das Leder unberührt knapp am langen Pfosten vorbeistrich.

Am Ende schwächten sich beide Teams noch einmal personell. Zunächst musste Ljuma nach Torwart-Behinderung eine 10-Minutenstrafe absitzen (77.), ehe Gästeakteur Serhatov nach einem groben Foulspiel gegen Grimm vom sicher leitenden Schiedsricher Michael Horn die Rote Karte gezeigt bekam (90.). Drei Minuten später war die Partie beendet.

Tore: 0:1 Zortuk (40.); 1:1 Grimm (53.)

Zuschauer: 60 

Schiedsrichter: Michael Horn (SV Seuberg)

Beste: Pörtner, Emet (VfR) – geschlossen (SVN )

Kommentare

Kommentare

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT