VfR-SoMa startet mit 1:1 gegen Ahl

0
1638

Die SoMa des VfR Meerholz startete in die Feldspielsaison 2018 mit einem 1:1-Unentschieden gegen die Mannschaft der SG Bad Soden-Salmünster-Ahl. Bei sommerlichen Temperaturen hatten die Meerholzer insgesamt mehr vom Spiel, konnten aber daraus keinen entscheidenden Vorteil ziehen.

Paradoxe Situation vor dem Spiel: Entgegen der sonstigen Personalnot hatte die SoMa bei diesem Wochentagsspiel bemerkenswerte 17 (!) Spieler im Kader. Obwohl man also vermeintlich aus dem Vollen schöpfen konnte, gab es ein Problem: Es gab keinen Torhüter. Die beiden etatmäßigen Keeper Andi Hensel und Christian Veit standen zwar im Aufgebot, konnten aufgrund leichter Blessuren aber nicht zwischen den Pfosten agieren. Schließlich fanden sich mit Marco Jakob in der ersten und Jere Goodridge in der zweiten Hälfte zwei Feldspieler bereit, das gelbe Torsteherdress überzuziehen.

Zu Spielbeginn merkte man der VfR-Truppe an, dass es das erste Spiel des Jahres auf dem großen Meerholzer Hauptplatz war. Es war recht zerfahren, es gab kaum durchdachte Kombinationen. Trotzdem gelang den Grün-Weißen der Führungstreffer: Marcel Solzer schlug einen Freistoß genau auf Lirim „Lippo“ Ziberi. Dessen Kopfball geriet jedoch etwas zu hoch an die Latte des Ahler Gehäuses. Der Abpraller landete allerdings genau bei Marian Lex, der keine Mühe hatte, das Leder aus kurzer Distanz zum 1:0 über die Linie zu bugsieren.

Doch noch in der ersten Hälfte gelang den Gästen, die mit dem 67-jährigen Josef Leczkesi den ältesten Akteur auf dem Rasen in ihren Reihen hatten, der Ausgleich. Ein Schuss (oder sollte es vielleicht doch eine Flanke sein?) von David Bausewein wurde lang und länger und senkte sich über den von der tiefstehenden Sonne geblendeten VfR-Keeper hinweg ins Netz.

Nach der Pause hatten die Meerholzer mehr vom Spiel, aber insgesamt gab es auf beiden Seiten nur wenige gefährliche Torraumszenen. Erst kurz vor Schluss hätten die Grün-Weißen eventuell noch einen Treffer erzielen können. Doch Marian Lex übersah bei einem schnellen Angriff den in der Mitte postierten Christian Kosbu und zog stattdessen vom Strafraumeck ab, wobei er jedoch leider das Tor verfehlte. So pfiff der gut und unauffällig leitende Schiedsrichter Günther Noll die Begegnung schließlich beim insgesamt gerechten Stand von 1:1-Unentschieden ab.

Erstmals für die VfR-Soma aktiv: Timo Schauberger

Zusätzlich bemerkenswert aus Meerholzer Sicht das Debut von Timo Schauberger, der in seinem ersten Spiel für die VfR-SoMa gleich unter Beweis stellte, dass er eine Verstärkung für die Grün-Weißen darstellt.

Für den VfR Meerholz spielten an diesem Abend:
Hinten v.l.n.r.: M. Specht, J. Simon, M. Jakob (TW 1. Hz.), A. Hensel, L. Ziberi, E. Husic, S. Huck, S. Günaydin, M. Ternullo, T. Schauberger (erstmals), C. Veit.
Vorn v.l.n.r.: C. Kosbu, M. Solzer, M. Haliti, J. Goodridge (TW 2. Hz.), M. Lex, C. Meyer, F. Kadeh.
Betreuer und Fotograf: Hans-Günter Specht.
Tore: 1:0 Marian Lex, 1:1 David Bausewein.

Kommentare

Kommentare


Warning: A non-numeric value encountered in /kunden/167482_63571/webseiten/vfr2/wp-content/themes/Newspaper/includes/wp_booster/td_block.php on line 353

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT